Krautheim

Realschule Krautheim Schüler schnitten beim "Preliminary English Test" ("PET") hervorragend ab

Bereit für anspruchsvolle Aufgaben

Krautheim.Beim "Preliminary English Test" ("PET") der Universität Cambridge hat die Realschule Krautheim erneut hervorragend abgeschnitten.

Zielgruppe dieser anspruchsvollen, international anerkannten Qualifikation sind Schüler mit sehr guten Englischkenntnissen der 9. Klasse Realschule, die Englisch als Fremdsprache lernen.

32 Schüler machten mit

In Krautheim haben sich 32 Schüler des Jahrgangs dieser Herausforderung gestellt.

Beeindruckend war auch das Ergebnis: Alle haben die Prüfung bestanden, 18 haben gemäß dem "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen" das ranghöhere B1-Level erreicht.

Sechs erhalten das Zertifikat mit A2 Level. Besonders erfreulich war, dass eine Schülerin die Prüfung mit Auszeichnung ("Pass with Distinction") und sieben mit besonders guter Leistung ("Pass with Merit") bestanden haben.

Viele mit sehr guter Leistung

Die erfolgreichen Schüler im einzelnen:

9a: Laura Diez, Michael Herrmann ("Pass with Merit"), Michael Krall ("Pass with Merit"), Manuel Leidner ("Pass with Merit"), Katja Litke, Leonie Mattern, Tamina Maurer ("Pass with Merit"), Léon Schmidt ("Pass with Merit"), Robin Stahl.

9b: Nicolas Brand, Jessica Eckert, Nils Gleiß, Annika Hägele, Justin Haidt, Christoph Konradt, Sven Schoeler ("Pass with Merit").

9c: Julia Amann; Marc Fluhrer, Jule Geißler, Jason Guhl, Helena Hannemann ("Pass with Merit"), Gabriel Heinz, Marie Hofmann, Marina Hüber, Laura Hügel, Hanna Imhof, Antonia Koukal, Lisa Ludwig, Marie Möhler ("Pass with Distinction"), Thorben Seidenfuß, Jasmin Ulrich, Alina Weinmann.

Seit 2003 haben 484 Schüler an der Cambridge-Prüfung teilgenommen, etwa die Hälfte aller Neuntklässler der Schule.

Die guten Englischkenntnisse sind nach Meinung des Englisch-Fachleiters Rolf Bächle auch auf das bilinguale Profil der Schule zurückzuführen, denn ab der siebten Klasse wird der Erdkundeunterricht bilingual, also zweisprachig und dabei überwiegend in Englisch durchgeführt.

Prüfungen gehen weiter

Auch in den kommenden Jahren sollen die Schüler zur Teilnahme an der Cambridge-Prüfung ermuntert werden, zeigt sie doch neben dem hohen Leistungsstand der Schüler auch die Bereitschaft, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen.