Krautheim

„Känguru-Wettbewerb“

Jonas Rüdinger erhielt ersten Preis

Krautheim.Was haben Kängurus mit Mathematik zu tun? Jedes Jahr am dritten Donnerstag im März findet weltweit der „Känguru-Wettbewerb der Mathematik“ statt. Dieser Wettbewerb wurde 1978 in Australien ins Leben gerufen. Allein in Deutschland nehmen mehr als 900 000 Schüler daran teil, darunter 47 Schüler der Realschule Krautheim, die sich den kniffeligen Fragen stellten.

Zwei Schüler wurden aufgrund ihrer Leistungen ausgezeichnet: zum einen Elias Wachter aus der 8 c, welcher mit 104,5 von 150 Punkten einen dritten Preis erhielt; und zum anderen Jonas Rüdinger aus der 8 a, der mit 118,75 Punkten sogar einen ersten Preis erhalten hat. Damit gehören beide zu den erfolgreichsten Teilnehmern aus Deutschland.

Fabio Nied aus der 6 b wurde mit 99,75 Punkten für den weitesten „Kängurusprung“ ausgezeichnet. Dies bedeutet die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten innerhalb der Schule.