Krautheim

Realschule Krautheim Weihnachtsbasar wirft seinen Schatten voraus / Erlös soll an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ fließen

„Kinder helfen Kindern“ auch in diesem Jahr das Motto

Krautheim.Auch in diesem Jahr findet am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, am 19. Dezember zwischen 9.15 und 11.15 Uhr, der traditionelle Weihnachtsbasar in der Realschule Krautheim statt.

Neben Bratwürsten, Kaffee und Kuchen sowie vielen anderen Leckereien bieten Schüler, Eltern und Lehrkräfte den Gästen Bastelarbeiten zum Kauf an. Der Erlös wird – getreu dem Motto „Kinder helfen Kindern“ – an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ der Kinderklinik der SLK-Kliniken Heilbronn gespendet.

Das Projekt, das mit den Einnahmen gefördert werden soll, wurde den Krautheimer Schülern Ende November eindrucksvoll von Angelika Wolf, Geschäftsführerin der Stiftung, vorgestellt: Während viele Schüler lieber ihren Hobbys nachgehen würden, gebe es für schwerkranke Kinder oftmals nichts Schöneres, als am Schulunterricht teilzunehmen.

Da die Kinder wegen ihrer Krebserkrankung nicht persönlich zur Schule gehen könnten, schaffe man ihnen mit Hilfe eines Roboters eine Möglichkeit, am Unterrichtsgeschehen teilzuhaben. Zu diesem Zweck habe die Kinderklinik gemeinsam mit der Hochschule Heilbronn einen Roboter entwickelt und den kranken Schülern zur Verfügung gestellt. Technisch ähnele er einem Segway mit dem Unterschied, dass ein Tablet, eine Kamera sowie ein Mikrofon an dem Gefährt angebracht sind. Der Roboter befinde sich im Klassenzimmer der Schule. Das kranke Kind habe dann die Möglichkeit, den Roboter mit Hilfe eines zweiten Tablets vom Krankenzimmer aus zu steuern. Es sei ihm so möglich, sich im Klassenzimmer zu bewegen – und mit Lehrern und Mitschülern zu sprechen. Da der vorhandene Roboter nicht ausreiche, soll der Spendenerlös dazu verwendet werden, einen zweiten anzuschaffen.