Krautheim

Übergabe in Krautheim 450 Euro für Klinikclowns im Caritas-Krankenhaus gespendet

Kommunionkinder sind für die gute Sache engagiert

Krautheim.Die Erstkommunionkinder aus Krautheim spenden 450 Euro für Klinik-Clowns. Der Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses ist begeistert vom Engagement der jungen Menschen.

Frischen Wind und bunte Farbtupfer bringen regelmäßig die Klinik-Clowns Hanni und Frosch in die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Caritas. Um diese Besuche zu sichern, ist der Verein der Freunde und Förderer des Krankenhauses Bad Mergentheim auf Spenden angewiesen.

450 Euro übergab daher eine Delegation der Erstkommunionkinder aus Krautheim und Ortsteilen, um anderen Kindern die Krankenhauszeit etwas leichter zu machen. Über den Grund für die Spende waren sich alle einig: „Wenn unsere Freunde, Geschwister oder wir selbst hierher müssten, würden wir uns über eine Aufmunterung von den Klinik-Clowns freuen.“

Dr. Christian Willaschek, der als Oberarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin die Spende zusammen mit Sr. Maria-Regina Zohner (Vorsitzende) und Helmut Wolf (Geschäftsführer) vom Förderverein entgegengenommen hat, war sichtlich gerührt, dass die Kommunionkinder sich so für Gleichaltrige engagieren: „Mit eurer Erstkommunion hat ihr nicht nur euch selbst ein Geschenk fürs Leben gemacht. Ihr habt auch von den Präsenten, die ihr bekommen habt, etwas abgegeben an Kinder, denen es gerade nicht so gut geht.“

Für Hanni und Frosch sei das Clown-Sein Beruf und Berufung zugleich. „Immer wenn die beiden da sind, verändert sich etwas auf der Kinderstation. Es wird einfach wärmer. Es tut einfach unheimlich gut, wenn gute Stimmung herrscht - und das trotz Krankheit.“ Besonders toll sei es, so Dr. Willaschek, dass die Kommunionkinder an die Klinik-Clowns gedacht haben, denn: „Die Krankenkassen finanzieren Zusatzleistungen der Kinderstationen wie beispielsweise Klinik-Clowns leider nicht, obwohl ihre Besuche erwiesenermaßen beim Gesundwerden helfen. Daher ein extra dickes Dankeschön an euch alle.“

Auch Sr. Maria-Regina Zohner und Helmut Wolf vom Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim e. V. bedankten sich von Herzen für die Spende. Die Vorsitzende erklärte: „Mit dem Empfang der Hostie bei der Erstkommunion habt ihr etwas ganz besonderes empfangen – den Leib Christi. Damit habt ihr künftig immer Jesus als Freund und Helfer mit dabei, wohin ihr auch geht. Zugleich seid ihr mit eurer Kommunion zu Freunden und Helfern für kranke Kinder hier im Caritas geworden. Ihr helft ihnen mit eurer Spende für die Klinik-Clowns beim Gesundwerden. Tausend Dank, dass ihr für andere da seid.“ Spontan wurden die Kinder eingeladen.