Kreuzwertheim

Kindergarten Birkenstraße Erweiterung und Generalsanierung zugestimmt / Vorzeitiger Beginn geplant

1,9 Millionen Euro für die Zukunft der Kinder

Archivartikel

Wiebelbach.Man hat schon häufig über das Thema gesprochen im Kreuzwertheimer Marktgemeinderat. Aber erst in der Sitzung am Dienstag, hat das Gremium förmlich entschieden, dass die Erweiterung und Generalsanierung des Kindergartens Birkenstraße erfolgen soll. Der einstimmig gefasste Beschluss wird von Kämmerer Rupert Schiller benötigt, um Zuschussanträge stellen zu können. Laut der Kostenermittlungen des Architekturbüros Bannwarth und Ludwig schlägt der Neubau mit rund 1,43 Millionen Euro zu Buche, die Generalsanierung mit rund 460 546 Euro, so dass insgesamt mehr als 1,89 Millionen Euro anfallen.

Deshalb mussten im Zuge der Haushaltsbeschlüsse auch die im Investitionsprogramm ursprünglich vorgesehenen 1,8 Millionen Euro um 100 000 Euro erhöht werden. Um die Arbeiten kurzfristig beginnen zu können, wird auch der vorzeitige Maßnahmenbeginn beantragt.

Bürogebäude genehmigt

Keine Einwände hatte der Gemeinderat mit einem Tekturbauantrag der Firma Lührs, die im Gewerbegebiet Wiebelbach ein Bürogebäude mit Einstellhalle errichten will. Unter anderem wegen Brandschutzauflagen und in Folge der jetzt vorliegenden Ergebnisse der Vermessung musste die ursprüngliche Planung etwas verändert werden.

Einstimmig wurde in einem Wohngebäude „Im Engländlein“ in Kreuzwertheim die Nutzungsänderung von bisherigen Wohnräumen in vier Ferienzimmer genehmigt. Darüber hinaus befasste sich der Gemeinderat mit weiteren privaten Baugesuchen, die einmütig befürwortet wurden. ek