Kreuzwertheim

Spende 324 Kürbisse ausgesät, gepflegt und jetzt geerntet / Erlös kommt leukämiekranken Kindern zugute

Besserer Ertrag als im letzten Jahr

Kreuzwertheim.Sie hat inzwischen schon Tradition, die Kürbispflanzaktion der CSU-Fraktion des Kreuzwertheimer Gemeinderats.

Um die „Aktion Regenbogen für leukämie- und tumorkranke Kinder“ zu unterstützen, konnten die fleißigen Gärtner in der vergangenen Woche 324 Kürbisse ernten. Diese werden für den Kürbisschnitztag gespendet, der wie gewohnt am Sonntag vor Halloween, am 28. Oktober, von 12 bis 17 Uhr in der Hofhaltung vor dem Rathaus Wertheim stattfindet.

Hier können kleine und große Künstler kreativ werden und den Kürbissen Fratzen einschnitzen. Der gesamte Erlös kommt den Kinderkrebsstationen der Uniklinik Würzburg zu Gute.

Der Sonnenschein sorgte mit dafür, dass beim Ernten fröhliche Stimmung herrschte. Auch dass die Früchte auf Grund des heißen Sommers etwas kleiner ausfielen, störte nicht. Denn immerhin konnten 100 Kürbisse mehr geerntet werden als im Vorjahr. Denn das Projekt beginnt natürlich nicht mit der Ernte. Drei Mal die Woche mussten die Gemeinderäte die Kürbisse seit ihrer Aussaat im Frühjahr wässern.

Gelungenen Beitrag

Nun hoffen alle Beteiligten, mit ihrer Spende zu einem gelungenen Kürbisschnitzen beizutragen und damit gleichermaßen für Freude bei den schnitzenden Kindern und den kleinen Patienten in der Uniklinik zu sorgen.