Kreuzwertheim

Die Türen standen offen

Kreuzwertheim.Aus weitem Umkreis kamen die Besucher zum „Maustag“ ins Museum Prassek-Scheune. Gäste jeden Alters, darunter auch viele junge Familien mit zahlreichen Kindern, schauten interessiert zu wie Walter Graf die Hölzer drechselte. Die jungen Zuschauer äußerten für sein Können große Anerkennung. Angelika Wohlmann ließ alle beim Trockenfilzen kreativ sein und zur Stärkung gab es auf deftigem Brot die zuvor mit Brigitte Remulus selbst hergestellte Butter. Die Museumsführungen wurden von Hiltrud Stettinger und Gisela Hyn begleitet. Großes Lob erteilten die Besucher dem Museum dessen Einrichtung. Die Vielfalt der „Schatzkiste aus vergangenen Zeiten“ weckte beim Rundgang schöne Erinnerungen. gh/ Bild: Hyn