Kreuzwertheim

Konzert Hammer-Rock in außergewöhnlicher Kulisse

„Four Wheel Drive“ im Eisenhammer

Archivartikel

Hasloch.Mit dem Hammer-Blues Konzert von „Mucho Mojo“ im Eisenhammer feierte die historische Hammerschmiede 2017 erfolgreich Premiere als Konzert-Location. Ein knappes Jahr später, am 28. September, lud Kurtz Ersa nun zum Hammer-Rock-Konzert.

Schon der Vorverkauf lief gut. Die restlichen Karten gingen an der Abendkasse über den Tresen, so dass die Veranstalter volles Haus vermelden konnten.

Nicht verwunderlich, hatte man doch mit „Four Wheel Drive“ aus Würzburg eine Band engagiert, die seit vielen Jahren Rock mit sattem Sound Stimmung auf Bühnen in ganz Süddeutschland bringt.

Und die Musiker lösten ein, was die zahlreichen Rockfans erwarteten: einhundert Prozent schlagerfreien Live-Rock, von AC/DC über White-snake bis ZZ Top.

Mit anhaltender Spielfreude und einem breiten Repertoire bewiesen die fünf Musiker um Gitarrist und Sänger Ali Patzak mit ihrem drei-Stunden-Gig einmal mehr, wie zeitlos gute Rockmusik ist. Das letzte Riff verhallte erst nach Mitternacht.

Als der Eisenhammer die begeisterten Konzertgänger in die kühle Septembernacht entließ, war die illuminierte Hammerschmiede noch in rötliches schimmerndes Licht getaucht.

Der Rock-Funke war an diesem Abend definitiv übergesprungen – auch bei den Verantwortlichen von Kurtz Ersa. Dort signalisierte man, weitere Konzerte im einzigartigen Ambiente des Eisenhammers zu veranstalten.