Kreuzwertheim

Handball HSV Main-Tauber hielt Rückschau bei Mitgliederversammlung / Luis Eichelbrönner löst Thomas Michel als Abteilungsleiter ab

Heinz Staubitz zum ersten Ehrenmitglied ernannt

Archivartikel

Bestenheid.Ein Schwerpunkt der Mitgliederversammlung der Handballer vom HSV Main-Tauber Kreuzwertheim im Bestenheider Bürger- und Vereinstreff bildete die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Heinz Staubitz zum ersten Ehrenmitglied des HSV Main-Tauber ernannt. Das Gründungsmitglied war schon im Vorstand aktiv sowie als Abteilungsleiter und Trainer tätig und hat den Verein mitgeprägt. Auch auf Bezirksebene hat der langjährige Vorsitzende des Handballbezirks Unterfranken viel ehrenamtliches Engagement und große Verdienste für den Handballsport geleistet. Der Vereinsvorsitzende Olaf Schmitt überreichte ihm jeweils eine Urkunde für die langjährige Vereinsmitgliedschaft und zur Ernennung als Ehrenmitglied sowie ein Präsent.

Außerdem wurden für langjährige Vereinstreue geehrt: Ewald Beck, Elisabeth Rieck, Jürgen Michel, Paul Mendel, Helga Schmid, Gernot Schüssler, Matthias Brüstle, Kevin Rösler, Benjamin Schrimpf, Julian Enzfelder, Anja Fünkner, Lavinia Schack, Philipp Schwab und Nico Scheurich.

Der Vorsitzende Olaf Schmitt würdigte alle Helfer, Trainer, Spieler und Vorstandskollegen für deren Einsatz und Engagement.

Renate Beck, Abteilungsleiterin der Step-Aerobic-Gruppe, berichtete, dass zurzeit nur acht Aktive an den wöchentlichen Aerobicstunden teilnehmen. Hier würde man sich sehr über mehr weibliche oder männliche Teilnehmer freuen.

Thomas Michel, Abteilungsleiter Handball, berichtete über eine äußerst erfolgreiche Saison 2017/2018. Souverän sicherte sich die Männermannschaft den Titel in der Bezirksklasse Südwest und ist in die um einiges stärkere Bezirksliga aufgestiegen. Dass es nach einjähriger Abstinenz überhaupt wieder eine Männermannschaft gibt, hat der HSV Main-Tauber vor allem der Initiative einzelner Mitglieder zu verdanken.

Um die sportliche und wirtschaftliche Existenz auch in den kommenden Jahren zu sichern, braucht der HSV jedoch weiteren Zuwachs. Zurzeit hat der Verein keine Jugendmannschaft. Daher werden dringend Jugendspieler jeden Alters und Geschlechts gesucht.

Kassier Benedikt Schack berichtete über die aktuell positive Finanzlage des Vereins. Nach der einstimmigen Entlastung war einer der wesentlichen Punkte bei der Mitgliederversammlung die Neuwahlen des Vorstands. Hier kam es zu keinen größeren Überraschungen.

Der Vorsitzende Olaf Schmitt und sein Stellvertreter Christian Schmidt wurden ebenso wie Kassier Benedikt Schack und Schriftführerin Jutta Michel einstimmig wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurden Björn Brem und Daniel Wiessler benannt. Christian Schmidt würdigte den langjährigen Abteilungsleiter Thomas Michel, der für dieses Amt zukünftig nicht mehr zur Verfügung steht, für seinen Einsatz. Als neuer Abteilungsleiter Handball konnte Luis Eichelbrönner gewonnen werden.

Es gab noch einige Veranstaltungs- und Terminhinweise für 2018/2019. So feiert im nächsten Jahr der HSV Main-Tauber sein 30-jähriges Bestehen. hsv