Kreuzwertheim

Geldbörse entwendet 55-Jährige hatte ihren Einkaufskorb kurz nicht im Blick / Geschädigte ist von gezielter Ablenkung überzeugt

Trickdiebe erbeuten 120 Euro Bargeld in Supermarkt

Marktheidenfeld.Eine 55-Jährige aus dem Raum Marktheidenfeld war am Mittwoch, 10. April, gegen 10.55 Uhr in einem Discounter einkaufen. Die Geschädigte hatte ihre Geldbörse in einer mit einem Reißverschluss verschlossenen Innentasche ihres Einkaufskorbs verstaut. Der Einkaufskorb stand im Einkaufswagen.

Am Käseregal stand plötzlich ein Mann neben ihr. Dieser hantierte mit einem Karton und versuchte unbeholfen, aus dem oberen Regal einen Käse zu nehmen. Die Frau wollte freundlich sein und half dem südländisch aussehenden Mann. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Dame ihren Einkaufswagen nicht im Blickfeld.

Später an der Kasse musste die Frau feststellen, dass ihr Geldbeutel entwendet wurde.

Im Anschluss daran kam die Geschädigte zur Polizeiinspektion Marktheidenfeld, um Anzeige zu erstatten. Die Frau ist sich sicher, dass sie abgelenkt wurde, damit man sie so bestehlen konnte.

Kurze Zeit nach der Anzeige erhielt sie einen Anruf von einem weiteren Marktheidenfelder Einkaufsmarkt, dass man ihre Geldbörse auf dem Parkplatz vor dem Markt gefunden hätte. Bargeld im Wert von 120 Euro fehlte, die Scheck-und Kreditkarten waren noch in der Geldbörse.

Die Polizei betont zum wiederholten Mal, dass man keine Handtaschen oder Wertsachen in einem Einkaufwagen deponieren und dieser dann unbeobachtet lassen sollte.

Das sei eine Einladung für Trickdiebe, die solches Verhalten gnadenlos ausnutzen.

Geldbeutel oder Handys sollten ausschließlich am Körper getragen werden, wo ein Zugriff nicht ohne weiteres möglich ist. pol