Kreuzwertheim

TSV Kreuzwertheim Sportfest und Vereinsmeisterschaften organisiert

Turner und Leichtathleten waren gefordert

Kreuzwertheim.Beim Sportfest und den Vereinsmeisterschaften des TSV Kreuzwertheim am Sonntag in der Quätschich-Arena stellten Athleten aller Altersklassen ihr Können in den verschiedenen Disziplinen.

Am Vormittag war es kühler, was für die Teilnehmer an den neu gestalteten Kreuzwertheimer Landschaftsläufen angenehm war (wir berichteten). Am Nachmittag wurde etwas wärmer und trockener, was den Leichtathleten zugutekam.

Pokale überreicht

Die Vereinsmeisterschaften im Turnen trug der TSV in der Schulturnhalle aus. Daran nahmen 24 Mädchen und drei Jungen teil. Den Pokal erturnte sich Julia Bernhardt.

Auf dem Sportplatz fand ein Fußballspiel der Bambini statt. Die TSV-Kinder traten gegen die TSG Rauenberg/Mondfeld/Boxtal an. Danach begannen 21 Leichtathleten und sieben Leichtathletinnen ihren Dreikampf. Den Pokal sicherte sich Simon Bernhardt. Danach fanden der 400- und der 800-Meter-Lauf statt.

Nachfolgend sind die Erstplatzierten bei den Vereinsmeisterschaften aufgeführt. Die Siegerlisten können nach Angaben der Verantwortlichen auf der Homepage des Vereines unter www.tsv-jahn-kreuzwertheim.de abgerufen werden.

Turnen: Jahrgang 2014: Lotta Jeßberger (1,55 Punkte). – 2013: Helena Trummer (2,10). – 2012: Maria Thoma (2,65). – 2011: Lilly Jeßberger (2,20). – 2010: Sophia Behl (7,80). – 2009: Mayadevi Remelius (8,90). – 2008: Amelie Hickl (7,60). – 2006: Mathilda Momberg (10,30). – 2005: Julia Bernhardt (16,00). – 2011: 1. Felix Hickl (2,90). – 2008 1. Simon Bernhardt (9,80).

Leichathletik-Dreikampf, weiblich: W5: Lina Kirchner (82 Punkte). – W7: Amelie Nagy (467). – W8: Hanna Kirchner (453). – W9: Lisa Vollmer (839). – W10: Leni Schüßler (865).

Leichathletik-Dreikampf, männlich: M3: Marvin Nagy (63 Punkte). – M4: Louis Grüßung (29). – M5: Alexander Kegelmann (155). – M6: Max Karafiat (170). – M7: Jona Losert (332). – M8: Hendrik Erdniß (417). – M9: Hannes Wollbeck (676). – M10: Alexander Schaub (869). – M11: Simon Bernhardt (1022). – M15/16: Gregor Schiller (1089). – M19-29 Tobias Mahal (1413). – M30-34: Jan Hörnig (1339). – M35-39: Daniel Nagy (1214). – M55-59: Holger Erdniß (941). – M60-64: Philipp Dinkel (1013).

400-Meter-Lauf: W5: Lina Kirchner (2:28 Minuten). – W6: Ladina Brunner (2:47). – M5: Alexander Kegelmann (2:37). – M6: Max Karafiat (2:13).

800-Meter-Lauf: W7: Amelie Nagy (4:16 Minuten). – W8: Hanna Kirchner (4:07). – W9: Lisa Vollmer (3:20). – W10 Leni Schüßler (3:32). – M7: Janis Trunk (4:35). – M8: Hendrik Erdniß (4:02). – M9: Hannes Wollbeck (4:02). – M10: Alexander Schaub (3:41). – M11: Simon Bernhardt (3:25). – M15/16: Gregor Schiller (2:53). tsv