Kreuzwertheim

Hilfsverein Paul Ghanatag findet am 22. Oktober in der Kreuzwertheimer Dreschhalle statt

Vielfältiges Programm geboten

Kreuzwertheim.Der gemeinnützige Verein Paul lädt am Sonntag, 22. Oktober, zum Ghanatag in die Dreschhalle nach Kreuzwertheim ein.

Traditionell beginnt der Tag mit einem ökumenischen Dank-Gottesdienst um 10.30 Uhr, in dem das Engagement für die Projekte in Nordghana gefeiert wird. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Völler und den Diakonen Thomas Pfeifer und Jonas Wittmann geleitet und vom evangelischen Kirchenchor begleitet. Die Solistin Bianca Schütz und die Kinder der Kita Turnplatzstraße wirken am Gottesdienst mit.

Kartoffeln aus Mecklenburg

Wie in den Vorjahren wird eine Unterstützergruppe aus Boizenburg leckere mecklenburgische Kartoffeln zugunsten des Vereins Paul verkaufen. Nach dem Gottesdienst beginnt der bunte Basar mit Handarbeiten und einem kleinen Flohmarkt. Viele Besucher freuen sich auf das Mittagessen mit drei afrikanischen Gerichten. Auch Waffeln und ein umfangreiches Kuchenbuffet werden angeboten.

Das Nachmittagsprogramm beginnt um 14 Uhr mit einem Beitrag der Grundschulkinder unter der Leitung ihrer Lehrerin Ulrike Donadio, und ihrer Spendenübergabe für Kinder in Nordghana. Anschließend berichten Xaver Mayr und Olaf Schrems über ihre Projektbesuche bei den Organisationen Fistrad und Womghana.

Eine Million Hörer

Xaver Mayr konnte als Ehrengast die vom Verein finanzierte Solaranlage für die Radiostation des Senders Builsa - Almuth Schauber Studio in Sandema offiziell einweihen. Das traditionelle Oberhaupt der Builsa schrieb dazu: "Durch eure Hilfe sind wir jetzt mit der Welt verbunden." In der dünn besiedelten Sahelzone erreicht der Sender mittlerweile eine Million Zuhörer.

Almuth Schauber wirft mit ihrem Beitrag "Partnerschaft und Klimawandel - Planet Earth First", einen Blick auf lokales Handeln und globale Auswirkungen.

Als musikalischer Höhepunkt des Ghanatags wird die Unterstufen-Bigband des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums den Nachmittag begleiten.