Külsheim

Seniorennachmittag in Külsheim Drei Stunden lang beste Unterhaltung geboten / Auftritt von Kindergarten und Schule

180 ältere Mitbürger ließen sich in der Festhalle verwöhnen

Külsheim.Etwa 180 Senioren der Gesamtstadt Külsheim trafen sich am Dienstag zu einem vorweihnachtlichen Nachmittag in der Festhalle. Gute Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen oder Tee stand dabei im Vordergrund. Diese ließ sich drei Stunden lang erleben bei lebhaften Gesprächen an den Tischen, durch verschiedene musikalische Beiträge auf der Bühne und/oder durch aktives Mitsingen.

Bürgermeister Thomas Schreglmann begrüßte namens des Veranstalters Stadt Külsheim ältere Mitbürger aus allen Ortschaften, gab einen kurzen Einblick in die aktuelle Situation der Stadt und stellte die neuesten Projekte vor, welche später auch per Bilder auf einer Leinwand das Jahr Revue passieren ließen. Schreglmanns „unterhalten Sie sich gut“ ließ man sich im Saal nicht zweimal sagen.

Beim Auftritt des katholischen Kindergartens Külsheim traf das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ die gute Stimmung im Saal. Die Kinder trugen gleichermaßen begeisternd und gekonnt zwei weitere Lieder und ein Gedicht vor.

Genauso gut kam der Schulchor der Pater-Alois-Grimm-Schule an. Die muntere Schar sang mehrere Weihnachtslieder, das Publikum kannte natürlich alle und stimmte fleißig und frohgemut mit ein. So ergab sich ein schönes Gemeinschaftsgefühl auf beiden Seiten der Alterspyramide.

Die Gespräche unter den Senioren deckten die ganze Palette aktueller Themen ebenso ab wie die Rubrik „weißt du noch“. Manche gönnten sich auch ein Schorle oder Viertele, insgesamt stets zuvorkommend bewirtet von Mitarbeitern der Verwaltung sowie Mitgliedern des Gemeinderates. Es herrschte gute Stimmung bei der „Seniorenklasse 65+“, wobei es keine Begrenzung nach unten gab.

Im zweiten Teil des Nachmittags zog der Männergesangverein Harmonie Külsheim alle Register seines Könnens bei Ledern wie „Stehet still und lauscht ein wenig“ oder „Heil’ge Nacht“.

Bei bekannten Weihnachtsliedern wie „Kling, Glöckchen, Klingelingeling“ erschallte in der Külsheimer Festhalle ein imponierender 200-Personen-Chor. Besonders gefiel auch die Zugabe, ein gesungenes „Vater unser“.

Vor Ort war zu hören, es sei schön, sich auch mal in großer Runde zu treffen und miteinander zu reden, direkten Kontakt zu haben. Ein kostenfreier Bus-Hol- und Bring-Dienst umrahmte den Seniorennachmittag. hpw