Külsheim

Laientheater Derzeit laufen die Proben zum Stück „Woos, in Külse wärd en Film gedröhd“

Anschlag auf das Zwerchfell geplant

Archivartikel

Külsheim.„Woos, in Külse wärd en Film gedröhd?“ – so heißt es vielversprechend, wenn derzeit Theaterproben in der Külsheimer Festhalle stattfinden. Die Gruppe, die bereits in den letzten Jahren mit großem Er-folg aufspielte, hat erneut einen Anschlag auf die Zwerchfelle vor.

Insgesamt vier Akte

Vier Akte lang jagen sich die Pointen, wenn das Filmteam aus der großen Stadt und die Menschen aus der kleinen Stadt bei einem Filmdreh und dessen Nachhall aufeinandertreffen.

Örtliche Bezüge und reichlich „Külsemerisch“ geben dem Stück besondere Würze, prächtig aufspielende Miminnen und Mimen inklusive manch bekannter Gestalt aus der örtlichen Prominenz ebenso.

Die Theatergruppe führt das Stück in der Festhalle zweimal auf: am Freitag, 5. Oktober, und am Samstag, 6. Oktober, jeweils mit Beginn um 19.45 Uhr, Saalöffnung ist bereits um 18 Uhr. Der Kartenvorverkauf ist am Sonntag, 30. September, nach dem Gottesdienst am Vormittag im katholischen Kindergarten St. Elisabeth, Restkarten gibt es danach im „Stadtladen“ in Külsheim.

Der Erlös der beiden Veranstaltungen ist für den Träublesbildstock an der Kapelle in der Brunnenstadt Külsheim und für die Kirchenheizung bestimmt.