Külsheim

Bürgermeisterwahl Gemeindewahlausschuss gegründet / Neue Hauptsatzung beschlossen

Der Urnengang ist am 7. April geplant

Archivartikel

Külsheim.Der Gemeinderat der Stadt Külsheim tagte am Montag im Sitzungssaal im Schloss. Zahlreiche Bürger zeigten Interesse an den Beratungen, in der die neue Hauptsatzung verabschiedet, Beschlüsse zur Bürgermeisterwahl 2019 gefasst und Spenden angenommen wurden.

Hauptamtsleiterin Simone Hickl-Seitz erläuterte zur Neufassung der Hauptsatzung, diese sei komplett überholt und auf einen aktuellen Stand gebracht worden. Als Vorlage habe man die Mustersatzung des Gemeindetages und entsprechende Empfehlungen genommen. Wie in einem der Paragraphen formuliert, solle das Mitspracherecht des Ortsvorstehers Uissigheim nun nicht nur auf reine Uissigheimer Angelegenheiten beschränkt werden.

Jürgen Goldschmitt plädierte dafür, dass das Mitspracherecht dieses Posten jedoch nur auf rein lokale Angelegenheiten beschränkt bleiben solle. Er stellte einen entsprechenden Antrag, was wiederum zu einer kontroversen Diskussion führte. Dieser Antrag wurde bei vier Enthaltungen und vier Gegenstimmen mehrheitlich befürwortet. Danach beschloss der Gemeinderat die neue Hauptsatzung inklusive des nochmals geänderten Paragraphen bei einer Gegenstimme von Martin Winkler.

Das Gremium fasste einhellig diverse Beschlüsse hinsichtlich der 2019 anstehenden Bürgermeister-wahl. So wird die Wahl am Sonntag, 7. April, stattfinden, eine eventuelle Neuwahl am Sonntag, 28. April. Die Ausschreibung für Bewerbungen zur Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Külsheim erfolgt am 1. Februar im Staatsanzeiger des Landes Baden-Württemberg. Die Einreichungsfrist beginnt am Tag danach und endet am Montag, 11. März.

Dem Gemeindewahlausschuss gehören Jürgen Goldschmitt (Vorsitzender), Simone Hickl-Seitz (stellvertretende Vorsitzende), Alfred Bauch, Friedrich Morawietz, Manfred Keller (jeweils Beisitzer), Luise Wernher (stellvertretende Beisitzer und Schriftführer), Stefan Grimm (stellvertretender Beisitzer und stellvertretender Schriftführer) sowie Jürgen Thoma (stellvertretender Beisitzer) an.

Külsheim wird in neun Wahlbezirke aufgeteilt, vier sind in der Kernstadt und jeweils einer in jedem Ortsteil.

Bürgermeister Thomas Schreglmann listete im Überblick eingegangene Spenden von Anfang Januar bis Mitte November. Der Gemeinderat beschloss, alle Spenden anzunehmen. hpw