Külsheim

Tradition gepflegt Elf Paare tanzten beim Dorffest um den Hammel

Ehepaar Birthelmer gewann

Uissigheim.Der Hammeltanz hat in Uissigheim ebenso Tradition wie das Dorffest im August. Am Samstagabend eröffnete man vor zahlreichem Publikum mit der tänzerischen Gaudi das dreitägige Fest auf dem Dorfplatz.

„Ihr liebe Leute, nur kein Bammel, auch des Johr tanze mir hier um de Hammel. Unn isch dort ann de Uhr die Zeit verrunne, wisse mir, wer de Hammel hot gwunne.“ So erklärte Ortsvorsteher Klaus Kuß das Spektakel. Zuvor hatten sich die elf Tanzpaare bei den letzjährigen Gewinnern, Irene und Reiner Krug gestärkt.

Getanzt wurde dann zu den Klängen der „Lieblers“ über eine Viertelstunde lang um Hammel „Fritz“. Ein wachsames Auge auf das Geschehen hatten auch Hammelführer Karl-Norbert Greulich, Metzger Carsten Krug und Mundschenk Johannes Bergauer. Der bunte Strauß wanderte derweil durch die Reihen.

Punkt 20.22 Uhr rasselte der Wecker, während Renate und Klaus Birthelmer den Blumenstrauß in Händen hielten. Die Gaudi war groß, der Applaus für die beiden Gewinner auch.

Der Hammelclub Uissigheim bekräftigte das Ergebnis mit einem dreifach kraftvollen „Mäh – Mäh – Mäh“. Es folgte der obligatorische Ehrentanz des Gewinnerpaars.

Das fröhliche Tun ging im Zelt mit Evergreens weiter. Mit „Aber dich gibt’s nur einmal für mich“ wurde gar eine Hymne auf den Hammel intoniert. hpw