Külsheim

Ehemaliges Kasernengelände Aus Mietern werden Eigentümer

Firma GNK kauft zwei Hallen

Archivartikel

Külsheim.Groß ist die Freude bei den Verantwortlichen der Stadt Külsheim über die seit einigen Jahren anhaltend gute Entwicklung der in der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne ansässigen GNK – Gussnachbehandlung Külsheim GmbH. Nun kaufte das Unternehmen seine bisher von der Kommune angemieteten Produktionshallen.

Die Firma wurde 2013 mit der Anmietung von zwei Produktions- beziehungsweise Lagerhallen in der Brunnenstadt durch Walfried Sternheimer und Michael Schäfer neu gegründet. Seither war ein stetiges Wachstum zu verzeichnen, was nun den Kauf der Hallen mit insgesamt 1500 Quadratmetern ermöglichte.

24 Mitarbeiter

Wie es im Bericht der Stadtverwaltung weiter heißt, ist das gesamte Firmengelände etwa 6500 Quadratmeter groß. Das Unternehmen beschäftigt momentan 24 Mitarbeiter.

Der Verkauf der Produktionshallen bedeute ein weiterer Schritt in der Konversion der ehemaligen Kaserne, betonten die Verantwortlichen bei der Vertragsunterzeichnung.

Für die Vermarktung weiterer Flächen zeichne die Wirtschaftsförderungsgesellschaft „Business Area Külsheim“ verantwortlich.

Überden Lauf beziehungsweise Verkauf der Hallen freuten sich bei der Unterzeichnung unter Aufsicht von Notar Holger Merklein auch Beatrix Schäfer und Doris Neuf-Sternheimer.