Külsheim

Mehr als 700 Besucher Bei der Weberei Pahl war unter dem Motto "Schmerz und Belastung für Körper und Seele" sehr viel geboten

Gesundheitstag stößt auf große Resonanz

Külsheim.Der Külsheimer Gesundheitstag am Samstag in den Räumen der Weberei Pahl erwies sich auch in diesem Jahr als gelungene Veranstaltung. Verschiedene Partner aus der Region und mehr als 700 Besucher trafen sich bei Themen rund um die Gesundheit unter dem Motto "Schmerz und Belastung für Körper und Seele". Man hatte stets ein offenes Ohr füreinander, die Gäste lobten die angebotene Vielfalt ebenso wie die fachkundige Beratung, die informativen Vorträge, ergänzenden Workshops und das stimmige Ambiente.

Neun Stunden geöffnet

Neun Stunden lang waren die Türen geöffnet für ein lebendiges Geben und Nehmen zwischen Ausstellern und Publikum. Reinhardshof-Apotheke (Wertheim), Pro Care (Tauberbischofsheim), In Balance (Tauberbischofsheim), Weberei Pahl (Külsheim), Alltagskiller Daniel Lenz (Tauberbischofsheim), Promedica Plus (Tauberbischofsheim), Naturheilpraxis Dirkje Müller (Külsheim), Naturheilpraxis für klinische Hypnose Sascha Edelmann (Tauberbischofsheim), Heilpraktikerin Verena Böer (Waldbüttelbrunn) sowie die "Aktion Regenbogen" für leukämie- und tumorkranke Kinder Main-Tauber boten eine beeindruckende Reichhaltigkeit fachlicher Kompetenz.

Gerhard Lippert (Promedica Plus) meinte, die Leute schauen sich sehr interessiert um, besorgen sich Informationen, häufig auch durch ein kurzes Gespräch. Er äußerte sich aus Sicht der verschiedenen Partner aus der Region mit "wir werden wahrgenommen".

Zu zweit unterwegs

Silke und Iris sind zu zweit unterwegs, waren bereits im letzten Jahr als Gäste dabei. Sie interessierte vor allem einer der Vorträge, allgemein bezeichneten sie die Themen der Vorträge als "immer interessant".

Miriam (Reinhardshof-Apotheke) konstatierte ein reges Interesse an der Körperfettmessung ("manche sind Wiederholungstäter"), die Thematik werde meist durch Nachfragen in der Apotheke fortgesetzt. Alois aus Tauberbischofsheim spricht über Probleme mit seiner Wirbelsäule und sieht sich bei Timo Reinbold (In Balance) in besten Händen. Dieser wiederum beschrieb die vor Ort angewandte Methodik, mit der objektive Messdaten ermittelt werden als Grundlage für eine anschließende Matratzenauswahl.

An den Ständen kommt es immer wieder zu lockeren und/oder tiefer gehenden Zwiegesprächen, die verschiedenen Vorträge sind gut besucht. Verena Böer erzählt, aus Reihen der Zuhörer habe es weiter führende Erkundigungen schon beim oder gleich nach ihrem Vortrag gegeben. Die Bandbreite der Kommentare der Besucher reichte von "sehr spannend" bis hin zu "das hätte ich nicht gedacht". Zudem wurde an jedem der Stände etwas gewonnen, sofern jeweils eine Frage richtig beantwortet wurde.

Engagement lohnt sich

Thomas Lippert, Geschäftsführer der veranstaltenden Weberei Pahl, folgerte resümierend, "wer lange aushält, wird belohnt". Die Veranstaltungsreihe bestehe ja schon einige Jahre, der deutliche Trend sei erkennbar, dass ein Engagement in der Region sich lohne. Lippert sagte, es habe Interesse in allen angebotenen Bereichen gegeben. Ihm sei vor allem das Lächeln aufgefallen, das Lächeln bei den Partnern aus der Region ebenso wie bei den vielen Besuchern des Gesundheitstages, "und wenn die Seele lacht, dann lacht der Mensch".