Külsheim

Initiative „Taubertal – kulinarisch erleben“ Auszeichnung durch den Tourismusverband

„Grüner Baum“ erneut gewürdigt

Steinfurt.Der „Grüne Baum“ in Külsheim-Steinfurt wurde jetzt erneut im Rahmen der Initative „Taubertal – kulinarisch erleben“ durch den Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ gewürdigt. Mitwirkende gastronomische Betriebe erhalten bei Einhaltung spezieller Vorgaben eine Urkunde und werden in das Marketing für den kulinarischen Bereich aufgenommen.

Die regionalen Spezialitäten und das kulinarische Profil des „Lieblichen Taubertals“ tragen, neben den Angeboten zum Radeln und Wandern, zur Beliebtheit der Ferienlandschaft bei. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat schon vor einigen Jahren diese Richtlinien für gastronomische Betriebe ausgearbeitet. „Wer diese Vorgaben erfüllt, wird in unsere Initiative aufgenommen“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Im Mittelpunkt steht das kulinarische Profil des Taubertals, das sich aus den Taubertäler Weinen, den an der Tauber gebrauten Bieren, Edelobstbränden und Säften von Streuobstwiesen zusammensetzt. Bei den Speisen sind es Wildgerichte, Tauberforelle oder Produkte der Schweinezüchterbetriebe im südlichen Taubertal.

Hinzu kommt der fränkische Grünkern. Werden diese Speisen und Getränke zudem in einem stimmigen Ambiente angeboten, dann sind wesentliche Voraussetzungen für die Aufnahme in die Initiative „Taubertal kulinarisch erleben“ erfüllt.

„Wir möchten über diese Initiative vor allem auch gastronomische Betriebe ermuntern, sich regionalen Produkten zuzuwenden und den Menschen die Landschaft schmackhaft zu machen“, erklärt auch Vorsitzender Landrat Reinhard Frank.

Die der Initiative angehörenden Betriebe werden in einem Flyer gelistet und in die Vertriebsaktivitäten des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ aufgenommen. Diesen Kriterien stellt sich der „Grüne Baum“ in Steinfurt bereits seit neun Jahren. Nach drei Jahren bewertet eine Jury – bestehend aus Vertretern der Belegenheitsgemeinde, des Dehoga und des Tourismusverbandes - die Gegebenheiten erneut. Der „Grüne Baum“ entspricht weiterhin den Richtlinien und hat nun bereits zum vierten Mal die Urkunde „Taubertal kulinarisch erleben“ erhalten. Hierbei setzt der Grüne Baum auf das Motto: „Herzhaft – ländlich – regional – seit 1888“.

Geschäftsführer Jochen Müssig erreichte deshalb jetzt an die beiden Inhaber Thomas und Otto Bundschuh die Urkunde mit den besten Grüßen vom Vorsitzenden des Tourismusverbandes, Landrat Reinhard Frank. Dabei gratulierte Geschäftsführer Müssig auch nochmals zur kürzlich getätigten Investition. So stehen den Gästen im „Grünen Baum“ in Steinfurt ein moderner Frühstücksraum und ein geselliger Gemeinschaftsraum für Feiern unterschiedlichster Art zur Verfügung. „Wir können dem Rückgang der Landgasthöfe bisher auch erfolgreich Paroli bieten“, erläutert Otto Bundschuh. „Wir setzen auf Aktionstage und gehen auch individuell auf Wünsche unserer Gäste – beispielsweise bei Gruppenfeiern – ein“.

Dieses Konzept mit kulinarischen Köstlichkeiten, individuellen Angeboten und Übernachtung in einem gut geführten Hotel kommt gut an. Die Firmeninhaber Thomas und Otto Bundschuh zeigen sich sehr zuversichtlich und können auch mit Stolz auf einen guten Jahresverlauf 2018 zurückblicken. lra