Külsheim

Pater-Alois-Grimm-Schule Julia Latscha liest am 20. Juni aus ihrem Buch „Lauthalsleben“

Inklusion als Chance für alle begreifen

Külsheim.Über zwölf Jahre ist es her, dass in Külsheim ein paar Eltern, die eine allgemeine Schule für ihre Kinder mit Behinderung suchten, ein mutiger Schuldirektor, ein Kollege, der immer auf der Suche nach neuen Wegen war, eine Sonderschullehrerin frisch aus dem Referendariat von Praktiumserfahrungen aus Südtirol inspiriert und eine kreative Erzieherin zusammen etwas ausprobierten: Die gemeinsame Unterrichtung von Kindern mit und ohne Behinderung.

Alle Schüler dieser Klasse haben in ihrer Schulzeit erfahren: Inklusion ist ein Haltung. Nicht nur die Kinder, auch die Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim (PAGS) hat sich in dieser Zeit weiterentwickelt. Für die, die heute an der PAGS leben und lernen, ist es mittlerweile selbstverständlich: Inklusion ist eine Haltung.

In Berlin schreibt eine Frau ein besonders Buch: „Lauthalsleben“. Darin erzählt sie von ihrer lebenslustigen Tochter Lotte, die im Rollstuhl sitzt, von ihrer Suche nach einer gemeinsamen Welt mit Lotte, vom Kampf um Normalität und vom Umgang der Gesellschaft mit dem Thema Behinderung. Es geht um eine inspirierende Geschichte einer Mutter und ihrer besonderen Tochter, um ihre Sorgen, Wünsche und Träume und eine kluge Auseinandersetzung mit der Frage, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.

Julia Latscha, so heißt die Autorin, setzt sich mit Fragen des Lebens auseinander, deren Beantwortung jeden von uns täglich beschäftigt: Lebensträume und Enttäuschungen, Glücksmomente und Abenteuer, Ausgeschlossen-Sein und Verbunden-Sein, Tabus und Offenheit.

Später veröffentlicht sie in der Zeit den Artikel „Inklusion ist eine Haltung“ und schreibt darin „Kinder ohne Behinderung lernen nicht weniger, wenn sie gemeinsam mit Kindern mit einer Behinderung unterrichtet werden. Nur anderes. Und wahrscheinlich mehr fürs Leben.“

Bald ist klar: Die PAGS Külsheim und Latscha sollten zusammenkommen. Und nun ist es soweit: Am Mittwoch, 20. Juni, um 19 Uhr liest Julia Latscha im Amphitheater der Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim aus ihrem Buch „Lauthalsleben“. Im Anschluss wird es eine Diskussion zum Thema „Inklusion ist eine Haltung“ geben. Das musikalische Rahmenprogramm des Abends gestaltet die inklusive Hip-Hop-Gruppe der Schule sowie die Schulrockband „Rat-6-PAGs“.

Die moderierte Lesung und die Musik wird von der Gebärdensprachdolmetscherin Laura Schwengber übersetzt, damit alle Interessierten mit und ohne Behinderung die Möglichkeit haben, diese Veranstaltung zu besuchen.