Külsheim

Auf der Gamburg Kräuterspaziergang am 6. Mai

Interessantes erfahren

Archivartikel

Gamburg.Innerhalb der klimatisch ohnehin begünstigten Region Tauberfrankens ist das Naturschutzgebiet Apfelberg in Gamburg bekannt für sein besonderes Mikroklima und seiner dementsprechend seltenen Flora und Fauna. Auch die Burggärten der Gamburg werden noch von diesen klimatischen Ausläufern begünstigt.

Am 6. Mai können Besucher der Burg von 10 bis 16 Uhr an einem Kräuterspaziergang mit Wildkräuterspeisen unter dem Titel „Genuss und Zauber der Grünen Welt“ teilnehmen. Sie erleben dabei nicht nur den Zauber der Natur, sondern hören auch faszinierende Pflanzengeschichten aus vielen Jahrhunderten. Außerdem können Teilnehmer im historischen Ambiente eine selbstgemachte, nahrhafte Suppe und eine deliziöse Creme aus selbstgesammelten Wildkräutern genießen. In einem interaktiven Kräuterspaziergang durch die stimmungsvolle Burganlage, den Barockpark und die übrigen Burggärten werden essbare, nahrhafte und wohlschmeckende Wildflanzen gesammelt.

Man lauscht ihren Botschaften und genießt ihre kraftvolle Wildheit mit einfachen Rezepten zum Nachkochen.

Durch den Tag führt Julia Sulo, zertifizierte Kräuter- und Gästeführerin Gartenerlebnis Bayern, die ihre auf mehreren Kontinenten verfestigte Kräuterbegeisterung gerne weitergeben möchte. Die Kräuterveranstaltung findet bei jedem Wetter statt.