Külsheim

„Burgkurzweyl zu Cullesheym“ Auch das zweite Wochenende zog die Besucher wieder in Scharen an

Mittelalterliches Spektakel verzaubert

Külsheim.Auch am zweiten Wochenende der „Burgkurzweyl zu Cullesheym“ ließen sich Tausende gleichermaßen neugierige wie fröhliche Menschen im Zauber des mittelalterlichen Spektakels faszinieren. Einheimische in Gewandung und Gäste von überall her vermengten sich an und zwischen den Hütten und Zelten zu einem herrlich bunten Treiben.

Wunderbare Kulisse

Die wunderbare Kulisse rund um das Külsheimer Schloss bot viele offensichtliche oder auch versteckte Aspekte, welche die Menschen auf geheimnisvolle Weise in den Bann zogen. Für den einen war es die Vielfalt der präsentierten Tätigkeiten von gewissenhaften Handwerken oder bedächtigen Lagerleben bis hin zum heftigen Werben der Kupplerin oder dem impulsiven Schwertkampf.

Andere labten sich genüsslich an den Köstlichkeiten bei der Garküche, in der Saubraterey oder beim Fladenbäck, dann wieder in der Schänke oder in der Mokkastube. Auf sehr gute Resonanz stießen die sprachlichen Erlebnisse, welche die Gäste in Form von wortgewandt deklamierten Disputen erheiterten. Überall auf dem weitläufigen Gelände überzeugten liebenswerte Details, die jeder auf eigene Art und Weise einbrachte.

Auf dem schönen Feste tummelten sich ein Wochenende lang über 40 Leute aus jenem Külsheim, das Ortsteil von Bad Windsheim ist. Auch diese Gäste bekundeten, es gefalle ihnen sehr gut, hier sei „alles amüsant und unterhaltsam“. Wie andere ließen sie sich nicht in der Freude beirren, als am Samstag Regenschauer tagsüber oder Nieselregen am Abend die trockenen Phasen begleiteten.

Auf weithin sichtbares Interesse stieß die Riege des Falkners mit ihren geflügelten Begleitern. Es war stets und mehrfach reizvoll zu erleben, wie geschmeidig und geräuscharm die unterschiedlichen Bussarde oder Falken flogen und landeten. In der Dunkelheit des Samstagabends verkündete die „weiße Frau“ aus der Höhe über dem Platze, „wenn der Mensch sich nicht besinnt, das Unheil seinen Lauf dann nimmt.“ Nach diesen weissagenden Worten standen die Mauern der Burg in Flammen, das brillant inszenierte Feuerwerk geriet zum abschließenden Höhepunkt des späten Tages.

Perfekte Grundlage

Der Sonntag wiederum erfreute mit viel mehr sonnigen Stunden als der Tag zuvor. Somit war eine perfekte Grundlage gebildet für weitere schöne Stunden am abschließenden Tag der wiederum gelungenen „Burgkurzweyl zu Cullesheym“. hpw