Külsheim

FC Hundheim/Steinbach Nachwuchssportler zogen Jahresbilanz / Timo Goldschmitt verabschiedet

Moritz Fessner leitet nun den Jugendausschuss

Archivartikel

Hundheim/Steinbach.Die Jugendabteilung des FC Hundheim/Steinbach traf sich in der Gerätehalle zur Hauptversammlung. Moritz Fessner wurde zum neuen Jugendleiter, David Münkel zu seinem Stellvertreter gewählt.

Wie es in der Pressemitteilung des Vereins hervorgeht, sprach Jugendleiter Timo Goldschmitt von einer durchweg positiven Leistung in allen Bereichen der Abteilung. Besonders hervorgehoben wurde der Kreismeistertitel der B-Junioren bei der Futsal-Kreismeisterschaft und die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften in Pforzheim.

Den größten Bereich der Jugendabteilung des FC bildet der Fußball. Nachdem in der laufenden Saison keine F-Junioren vom FC kicken, liegt ein großes Augenmerk darauf, durch den Aufbau einer Bambini-Gruppe dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Diese Aufgabe werde seit einigen Monaten erfolgreich vom Trainerteam Moritz Fessner, David Münkel, Julian Schüssler und Talisa Ballweg gemeistert. 13 Mädchen und Jungen sind voller Begeisterung bei den Trainingseinheiten dabei.

Zweiter großer Bereich sind die Showtanzgruppen „Lolipops“ und „Minipops“. Die Mädels von Trainerin Jana Gellert zeigten bei Faschingsveranstaltungen ihr Können.

Bei der Tischtennisjugend ist man mit einer eigenen Jugendmannschaft aktiv. So haben die Kinder und Jugendlichen weiterhin beste Trainings- und Spielmöglichkeiten, so Tischtennis-Jugendleiter Marcel Münkel.

Insgesamt sind zurzeit zirka 120 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 19 Jahre beim FC aktiv. Für sie gibt es elf Trainer und Betreuer. Weitere acht Mitglieder des Jugendausschusses organisieren das „Drumherum“, so Timo Goldschmitt. Nachdem dieser in Vertretung von Jugendkassierer Daniel Bundschuh den positiven Kassenbericht verlesen hatte, erteilte die Versammlung dem Jugendausschuss die einstimmige Entlastung.

FC-Vorsitzender Hubert Dick verabschiedete Jugendleiter Timo Goldschmitt, der nach zwölf Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit im Jugendausschuss, davon zehn Jahre als Jugendleiter, seinen Abschied nahm. Er habe die Jugendarbeit beim FC maßgeblich vorangetrieben und durch zahlreiche Aktionen öffentlichkeitswirksam dargestellt. Dick erwähnte besonders den DFB-Umweltpreis 2011/12. Timo Goldschmitt organisierte zig Aktionen, vom Einsammeln alter Handys und/oder Batterien über den Bau von Nistkästen bis hin zum Pflanzen von Bäumen am FC-Spielplatz. Er führte auch die Tradition der „Kleeblatt-Teilnahme“ fort.

Dieter Goldschmitt, leitete die Wahlen, die jeweils ein einstimmiges Ergebnis brachten.

Neuer Jugendleiter wurde Moritz Fessner. Als dessen Stellvertreter fungiert in Zukunft David Münkel. Die weiteren Jugendausschussmitglieder wurden von der Versammlung in ihrem Amt bestätigt. Kassierer: Daniel Bundschuh, Schriftführer: Christoph Dick, Beisitzer: Isabel Blank, Andre Blank, Daniel Blank, Andreas Bischof, Klaus Eckert, Talisa Ballweg, Julian Schüssler und Hubert Dick. In den kommenden Wochen sollen neue Jugendsprecher, besonders aus den Reihen der D- und C-Junioren sowie aus den Showtanzgruppen, den FC-Jugendausschuss ergänzen.

Als Veranstaltungshöhepunkte in den kommenden Monaten wurden die 25. Hundheimer Jugendtage (29. Juni bis 2. Juli) genannt. Angesprochen wurde auch das vom 10. bis 12. August vorgesehene „FCH-Adventure-Camp“, das vor zwei Jahren ein Erfolg war. Der Jugendausschuss geht in die konkrete Planungsphase. Mit dem Dank an Trainer/Betreuer, Eltern sowie Kinder und Jugendlichen für das Vertrauen beschloss der neue Jugendleiter die Veranstaltung.