Külsheim

Heimatverein „Cullesheimer Kreis“ Spende überreicht

Ruhebänke bieten schöne Aussicht

Külsheim.Der Heimat- und Kulturverein „Cullesheimer Kreis“ hat der Stadt Külsheim zwei Ruhebänke gespendet. Aufgestellt wurden sie in der Weinlage „Hoher Herrgott“ sowie am neu geschaffenen Biotop im „Königsgrund“. Am Freitagnachmittag trafen sich die Beteiligten an der Pfarrer-Künzig-Hütte zur symbolischen Übergabe der beiden Sitzgelegenheiten.

Wie Vorsitzende Hildegard Dietz feststellte, biete sich von der im Weinberg am zertifizierten Qualitätswanderweg „LT 6 – Wasser.Wein.Weite.“ aufgestellten Bank der Blick auf Külsheim. Hier könne mit einer schönen Aussicht eine Pause eingelegt.

Finanziert worden seinen die Bänke, durch den Einsatz fleißiger Helfer bei Veranstaltungen wie dem Großen Markt, durch Spenden und Mitgliedsbeiträge, erklärte Dietz. Sie dankte dem städtischen Bauhof, dessen Mitarbeiter die Bänke aufgestellt und auch die Schildchen daran angebracht habe. Die Ruhemöbel seien wetterfest, könnten auch im Winter draußen stehen bleiben.

Egon Kirschner, stellvertretender Vorsitzender des Vereins ergänzte, dass die Bank im Weinberg an einem geteerten Weg stehe und so auch für Ältere gut erreichbar sei. Das gelte auch für die stadtnah aufgestellte Bank am Biotop im „Königsgrund“.

Bürgermeister Thomas Schreglmann freute sich über die Bänke an beiden Standorten und dankte dem Verein für die erneute Unterstützung, diesmal in Höhe von 1000 Euro. Zudem würdigte er das von den Mitgliedern das ganze Jahr über gezeigte Engagement. Vor einigen Monaten erst habe der „Cullesheimer Kreis“ für den Träublesbildstock in der Stadtmitte gespendet. Die Maßnahme laufe bereits, so Schreglmann. hpw