Külsheim

25 Jugendfußballtage Mitglieder des FC Hundheim/Steinbach überzeugten die Besucher durch ausgezeichnete Organisation

Spieler boten technisch guten Fußball

Technisch guter und spannender Fußball sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wurde den zahlreichen Zuschauern bei den 25. Hundheimer Fußball-Jugendtagen geboten.

Hundheim. Die Verantwortlichen des FC Hundheim/Steinbach hatten alle Hände voll zu tun. Viele Eltern und Großeltern nutzten vor allem am Familientag die Gelegenheit, die Fußballkünste ihrer Kinder und Enkel zu bewundern.

E-Junioren hatten Spaß

Am Spieltag der E-Junioren beteiligten sich neun Teams. Nach vier Spielen gingen alle als Sieger vom Platz. Denn es gab kein Turnier-Endergebnis, sondern ausschließlich viel Spaß beim sportlichen Wettstreit. Jugendleiter Moritz Fessner und dessen Stellvertreter David Münkel überreichten die Goldmedaillen.

Fünf C-Junioren-Fußballteams spielten in einem Kleinfeld-Turnier im, Modus „jeder gegen jeden“ um den Wanderpokal der Baumschule Münkel, der am Ende von Juniorchef Marcel Münkel überreicht wurde. Ohne Niederlage und ohne Gegentor errang die von Marcel Schwind trainierte Spielgemeinschaft (SG) Wildbach Maintal, die mit Jugendspielern vom FC Rauenberg, SC Boxtal, SV Mondfeld und SV Viktoria Wertheim angetreten war, den Sieg. Auf den Plätzen folgten der FC Eichel, SV Nassig, die SG Uissigheim/Hundheim/Steinbach/Külsheim 1, die als Titelverteidiger angetreten war, und deren zweites Team.

Acht Mannschaften wetteiferten bei den D-Junioren zunächst in zwei Gruppen um den Karl-Steinbach-Gedächtnispokal. Im ersten Halbfinale standen sich der Sieger der Gruppe A, die SG Hundheim-Steinbach/Reicholzheim 1, und der Zweite der Gruppe B, die SG Külsheim/Uissigheim 1, gegenüber.

Nach einem spannenden Spiel, in dem die Gastgeber leicht dominierten, qualifizierten diese sich mit einem 2:0-Sieg für das Endspiel. Ebenfalls mit 2:0 setzte sich der Titelverteidiger SV Nassig (Sieger Gruppe B) gegen den TSV Buchen (Zweiter Gruppe A) durch. Im Spiel um Platz 3 siegte der TSV mit 1:0 gegen die SG Külsheim.

Ein äußerst spannendes Endspiel sahen die zahlreichen Zuschauer zum Abschluss der Jugendtage. Dabei gewann der SV Nassig verdient gegen das starke Hundheimer/Reicholzheimer Team knapp mit 1:0. Somit konnte der SV den bereits zum 24. Mal ausgespielten Wanderpokal aus der Hand von Martin Steinbach entgegennehmen.

Familienfest

Beim Familienfest hatten rund 150 Kinder über drei Stunden Spaß beim Fußballspielen und auf der tollen Spielstraße. Unter der Regie von Moritz Fessner und David Münkel, den FC-Bambini-Trainern Talisa Ballweg und Julian Schüßler sowie mit Unterstützung der heimischen Bambini-Eltern waren die Mädchen und Jungen begeistert bei der Sache. Ins Programm integriert war ein kleiner F-Junioren-Spieltag mit vier Teams. Weitere Höhepunkte der Jugendtage bildeten die Auftritte der FC-Mädchen-Showtanzgruppe von begeisterten Übungsleiterin Jana Gellert.

Für die Einteilung der Schiedsrichter zeichnete Andreas Bischof verantwortlich. Die Jung-Schiedsrichter Marlon Richter, Dominik und Marco Müssig (alle FC Hundheim/Steinbach) sowie Uwe Damm (SV Richelbach) leiteten zusammen mit Bischof die Spiele souverän, heißt es im Bericht der Verantwortlichen weiter. Als Turnierleiter fungierten Steffen und Christoph Dick. Keine größeren Einsätze zu verzeichnen hatten die Helfer der Rot-Kreuz-Gruppe Külsheim.

Am Montag wurden die Besucher von den beiden Tänzen der Steinbacher Kindergartenkinder verzaubert. Die Hundheimer Bambini-Trainer Moritz Fessner, David Münkel, Julian Schüßler und Talisa Ballweg boten für die Kleinen ein Schnuppertraining an, das nach anfänglichem Zögern dann doch recht gut angenommen wurde.

Die Kooperationsveranstaltung mit der Külsheimer Pater-Alois-Grimm-Schule, die mit 26 Kindern ein kleines „Weltmeisterschafts-Turnier“ ausspielte , bildete den gelungenen sportlichen Abschluss der Hundheimer Jugendtage. „Weltmeister“ wurde dabei „Brasilien“ vor „Argentinien“ und „Spanien“. Organisiert wurde dieses Turnier von Hubert Dick, Steffen Dick und Klaus Eckert.

Die Kindergarten-Kinder sowie die Erzieherinnen aus Steinbach und Hundheim erhielten von den Organisatoren für ihren Einsatz eine Erinnerungsmedaille nehmen. Mit dem Seniorennachmittag und dem traditionellen Kesselfleisch-Essen“ klang die Veranstaltung aus.