Külsheim

Ferienprogramm Kinder mit den Brunnenputzern am Werk

Strohpuppe gebaut

Archivartikel

Külsheim.Beim Ferienprogramm in Külsheim hieß es zum Auftakt am Donnerstagnachmittag für 29 Kinder: „Wir bauen unsere Strohpuppe“. Nach getaner Arbeit hieß es: „Oh Gisela, oh Gisela, jetzt stehst du da – in all deiner Pracht, von den Kindern gemacht“. Organisiert wurde der Nachmittag von der Fastnachtsgesellschaft Külsheimer Brunnenputzern und der Familie Michael Grimm auf deren Aussiedlerhof.

Dort warteten auf die Mädchen und Jungen ein „eisernes Puppen-Skelett“, ein großer Haufen Stroh, Materialien für das Outfit der Puppe und Werkzeuge bereit. Die Kinder fassten das lose Stroh zu Bündeln, die sie unter Anleitung von Erwachsenen zusammenbanden. Später wurde damit das „Skelett“ ausgestopft, und die Strohpuppe nahm Form an. Parallel dazu entstand deren Kleidung im Stile der Brunnenputzer-Montur mit grüner Schürze und orangefarbener Mütze. Weil die Figur ein Mädchen war, erhielt sie lange Zöpfe.

Das Mädchen „Gisela“ geriet mit etwa zwei Metern zur respektablen Gestalt. Die Puppe wird im FG-Heim aufbewahrt, bis sie am Ende der kommenden Fastnachtssaison ein feuriges Ende nimmt. hpw