Külsheim

Seniorennachmittag Rund 200 ältere Mitbürger kamen in der Külsheimer Festhalle zusammen

Vergnügliche Stunden verbracht

Külsheim.„Lasst uns froh und munter sein“ – der Titel eines der gemeinsam gesungenen Lieder traf beim inzwischen schon traditionellen Seniorennachmittag der Stadt Külsheim das Motto genau.

Über 200 Senioren aus der Gesamtstadt Külsheim kamen in die Festhalle der Brunnenstadt, um zwanglos gemeinsame Stunden bei Kaffee, Kuchen und Tee sowie musikalischer Unterhaltung zu verbringen.

Bürgermeister Thomas Schreglmann begrüßte die Menschen aus allen Stadtteilen und blickte aus Sicht der Stadt zurück auf das zu Ende gehende Jahr. Sein Kernsatz war „Uns geht es gut“. Per Leinwand gezeigte „Bilder des Jahres“ machten das Erreichte sichtbar. Schreglmann schloss mit einem Weihnachtsgedicht ab. Dessen hauptsächlicher Gedanke war, in schlechten Zeiten bestehe nur ein Wunsch, „wir wollen vereint sein mit unseren Lieben in der stillen Heiligen Nacht“.

Die Külsheimer Mundharmonika-Gruppe spielte etwa eine halbe Stunde lang zu sechst zur Einstimmung auf den Advent gleich zehn eingängige Lieder.

Zu hören waren bekannte Werke wie „Am Brunnen vor dem Tore“ oder „Im schönsten Wiesengrunde“ bis hin zu „Fröhliche Weihnacht überall“. Die entstehende heimelige Atmosphäre ging in die Herzen und in die Seelen.

Einen weiteren gern gehörten musikalischen Beitrag leistete der Männergesangverein „Harmonie“ Külsheim (Leitung Heinrich Väth). Wohltönende Stimmen erfüllten den Saal beim „Jägerlied“ oder bei „In nächtger Stille“ und anderen Liedern.

Anschließend bildeten die Senioren zusammen mit den Männern der „Harmonie“ einen mehr als 200-stimigen Chor, der Advents- und Weihnachtslieder wie „O du fröhliche“ oder „Süßer die Glocken“ intonierte.

In der Festhalle war der Saal ebenso wie die Tische der Jahreszeit gemäß festlich geschmückt. Mitarbeiter der Stadt trugen auf. Überall entstanden beschauliche Plaudereien in geselliger Runde und insgesamt ein paar stimmungsvolle Stunden in vorweihnachtlicher Zeit. Ein kostenloser Bus-Bring- und Holdienst vereinfachte das Zusammenkommen der Senioren aus allen Stadtteilen. hpw