Landwirtschaft und Natur

Der Habicht ist "Vogel des Jahres 2015" Immer wieder widerrechtlich abgeschossen, vergiftet oder gefangen

Als talentierter Jäger oftmals selbst ein Gejagter

Archivartikel

Vom Nabu in Verbindung mit dem Bayerischen Landesbund für Vogelschutz (LBV) wurde der Habicht zum "Vogel des Jahres 2015" auserkoren. Damit tritt er die Nachfolge des Grünspechts an. Die Entscheidung fiel deshalb auf diese Greifvogelart, weil zahlreiche Habichte widerrechtlich abgeschossen, vergiftet oder gefangen werden. Da die widerrechtliche Greifvogelverfolgung kein Kavaliersdelikt ist,

...
Sie sehen 7% der insgesamt 6196 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00