Landwirtschaft und Natur

Ein Garten wie aus 1001 Nacht Wer nur einige Grundregeln beachtet, kann sich den Traum vom persischen Garten in Deutschland erfüllen

Ein Spiel mit Pflanzen, Licht und Wasser

Archivartikel

„Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies“ schreibt die Essayistin Aba Assa und trifft es damit wortwörtlich auf den Punkt. Das Wort „Paradies“ leitet sich von dem altiranischen Begriff „pairidaeza“ ab, was „Umfriedung“ bedeutet. Der Ausdruck bezieht sich auf den Garten, der sich damals zumeist in Innenhöfen von Palästen befand. Der älteste belegte persische Garten wurde von König Kyros

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3869 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00