Landwirtschaft und Natur

Die Eisheiligen stehen vor der Tür Sie sind der Inbegriff für späten Frost und Kälte

Endlich können Dahlien und Co. in die Erde

Archivartikel

Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die Kalte Sophie – das sind die Heiligen, die seit Jahrhunderten ein Inbegriff für späten Frost und Kälte sind. Dabei haben die Fünf in ihrem Ursprung nichts mit dem Wetter oder dem Garten zu tun. Wieso sind sie bei Hobbygärtnern dennoch so gefürchtet? Sie lebten im vierten und fünften Jahrhundert. Zwei waren katholische Bischöfe, drei gingen als

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2061 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00