Landwirtschaft und Natur

Jetzt ist Quittensaison Es muss nicht immer exotisch sein / Genussvolles wächst auch in der Region

Fast vergessene Frucht mit sanfter Süße

Archivartikel

Sie ist hart und roh kaum zu genießen. Daher führt die Quitte ein Schattendasein. Zu Unrecht, meint Beate Laumeyer. Sie verfeinert viele Gerichte.

Wenn sie durch die Dörfer und übers Land fährt, fallen ihr zurzeit die gelben Früchte in den Bäumen auf, die besonders im Sonnenschein leuchten wie Gold. "Ein traumhafter Anblick", den Beate Laumeyer jeden Herbst genießt, wenn die Quitten reif

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3121 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00