Lauda / Königshofen

Nach Abhebung bei der Bank

89-Jähriger Opfer eines Trickdiebs

Archivartikel

Königshofen.Wegen eines recht unverfrorenen Diebes ermittelt derzeit die Polizei in Lauda-Köngishofen. Ein 89-Jähriger begab sich am Montagvormittag auf seine Bank und hob 500 Euro ab. Als er gegen 11.15 Uhr in der Hauptstraße in sein Auto einstieg und gerade wegfahren wollte, öffnete ein Unbekannter die Beifahrertür und fragte nach Kleingeld zum Telefonieren. Der Senior wollte helfen und schaute in seinem Geldbeutel nach. Als er suchte, griff der Fremde ebenfalls in den Geldbeutel, um zu „helfen“. Zuhause stellte der 89-Jährige dann fest, dass er geleimt wurde. Sein gesamtes Geld war weg. Der Trickdieb ist etwa 50 Jahre alt, hat eine kräftige Figur und ein rundliches Gesicht. Er sprach gebrochen deutsch, wahrscheinlich ist er Osteuropäer. Wem dieser Mann am Montag gegen 11.15 Uhr in der Hauptstraße in Königshofen, Ecke Amalienstraße, aufgefallen ist oder wer sonstige Hinweise geben kann. soll sich unter Telefon 09343/62130 beim örtlichen Polizeiposten melden. pol