Lauda / Königshofen

Kultur Ein Liederabend mit Mademoiselle Citron

„Absurdkomische“ Geschichten

Archivartikel

Gerlachsheim.Mademoiselle Citron, selbsternannte „Piano-holikerin“, ist irgendwo geboren, irgendwo aufgewachsen und so oft umgezogen, dass „Zuhause“ immer dort ist, wo ihr Klavier steht.

Ihre Songs sind vom Leben inspiriert oder von dem, was wir für „Das Leben“ halten – Liebe, Atmen, Wachtelbohnen, Fische, (mehr als) Vier Fragen, Brombeerhecken oder auch von liebenden Emojis. Zitronen regieren ihre spartanisch eingerichtete Küche und die meiste Zeit arbeitet sie als „Entwicklungsagentin“.

Mit fünf Jahren schrieb sie ihr erstes Bilderbuch; es folgten Gedichte und verschiedene Buchprojekte. Den ersten Song „Lauf mit dem Wind“ erklimperte sie auf dem verstimmten Wohnzimmerklavier im Alter von acht Jahren; mit elf erhielt sie erstmals Klavierunterricht. Das Songschreiben entdeckte sie neu während ihres Studiums in Englisch und Französisch und spielte erstmals bei „Drei Songs“ auf dem „Umsonst und Draußen“. Es folgten drei Semester Songwriting bei Dennis Schütze und kleine Engagements auf dem „Hafensommer“ und beim ersten Würzburger „Liedermacher-Slam“ 2011.

2017 nahm sie am Finale des Backnanger Nachwuchsfestival-Wettbewerbs teil und performte auf Hochzeiten und anderen Familienfeiern – auch ihre eigenen Lieder.

In der Weinlese ist sie zum vierten Mal zu Gast und erzählt Klaviergeschichten, die manchmal absurd-komisch und manchmal nachdenklich-melancholisch klingen.

„Mademoiselle Citron – Klaviergeschichten“ am Freitag, 7. Juni, um 19.30 Uhr im Wein-Café „WeinLese“ Gerlachsheim. Reservierungen unter Karten@weinlese.net oder Telefon 09343/7253.