Lauda / Königshofen

Freiwillige Feuerwehr Generalversammlung

Bald neuer Kommandant

Archivartikel

Oberlauda.Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberlauda war heuer geprägt von wichtigen Weichenstellungen, die dieses Jahr anfallen. Zuerst wurde die Entlastung des Vorstands für das vergangene Jahr einstimmig angenommen. Schriftführer Ewald Stephan fasste dazu in seinem Bericht die Aktivitäten der Mitglieder zusammen, ergänzt von Kassenwart Thomas Ernst mit den Ein- und Ausgaben der Wehr. Geehrt wurde Rainer Ebert für seine 25-jährige Treue zur Feuerwehr Oberlauda. Der Sprecher der Altersmannschaft Sebastian Engert hatte Werkbesichtigungen im Angebot, die übers Jahr stattfinden.

Der stellvertretender Bürgermeister Siegfried Neumann sprach in seinem Grußwort die Aufgaben der Gesamtwehr im Stadtgebiet an, die nun über eine Bestandsaufnahme eines externen Dienstleisters, die Konzeption und Bedarfsplanung für die nächsten Jahre erlauben. Stadtrat Jochen Groß bedankte sich für die zahlreichen Aufgaben, die die Mitglieder der Wehr im Ort übers Jahr wahrnehmen.

Stadtrat Werner Kilb hob das Engagement bei der 1275-Jahr-Feier 2017 hervor, wo über 400 Gäste mit einem Mittagessen versorgt wurden; hier war jeder Feuerwehrmann gefragt.

Stadtkommandant Jürgen Segeritz schloss sich den Überlegungen des Abteilungskommandanten Kurt Breitenstein an, zuerst die personellen Lücken bei der aktiven Wehr zu schließen, was auch die Neubesetzung des Abteilungskommandanten betrifft und danach die Bedarfsplanung im technischen Bereich anzugehen. Der amtierende Abteilungskommandant scheidet nämlich mit Ende des Jahres aus Altersgründen aus.

Eine wichtige technische Erneuerung wird die Abschaffung des Alarmknopfes am alten Rathaus sein, der die Sirene auslöst. Die Sirene selbst auf dem Dach bleibt und wird über Funk weiterhin ausgelöst. Grund dafür sind die Mobiltelefone, die heute jedem erlauben, bei Brandgefahr die 112 anzurufen. Auf ein Ereignis zum Feiern machte Elmar Sack aufmerksam, nämlich den 70. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Oberlauda in diesem Jahr. Wahrscheinlich wird dieser Anlass beim Johannisfeuer am 23. Juni 2018 gebührend eingebunden. kubr