Lauda / Königshofen

Lotte-Gerok-Haus Abwechslungsreicher Nachmittag mit der Sängerin Julia Scholz

Bei Schlagern wurde kräftig mitgeklatscht

Lauda.Das Lotte-Gerok-Haus in Lauda hält, neben der Betreuung und Pflege, im Laufe des Jahres immer wieder Höhepunkte für deren Bewohner bereit. Bereits zum zweiten Mal lud die Heimleitung Anke Mareen Rehnig in Zusammenarbeit mit Betreuungsleiterin Margot Wolfbeiss die in der Region bekannte Sängerin Julia Scholz, ein. Zusammen mit Angehörigen, Freunden, Nachbarn und den Pflegerinnen und Pflegern durften die 44 Bewohner des Hauses sich auf einen Schlagernachmittag mit der 30-jährigen Sängerin aus Eubigheim freuen.

Extra zu diesem Anlass wurde der sonnige Innenhof der Wohnanlage herbstlich geschmückt und diente als Bühne. Julia Scholz hatte ihr gut einstündiges Programm besonders auf die Senioren zugeschnitten. Vor allem Schlager aus den 1960er Jahren wie „Ich will ‘nen Cowboy als Mann“, aber auch aktuelle Lieder von Helene Fischer gefielen dem Publikum sehr. Da wurde kräftig mitgesungen, geklatscht und geschunkelt. Eine Pflegerin wurde von einem Senior sogar zum Tanz aufgefordert. „Tanzen macht in jedem Alter Spaß“, sagte der Senior schmunzelnd.

Nicht nur die Bewohner des Hauses hatten jede Menge Spaß. Auch Angehörige und Mitarbeiter genossen den besonderen Nachmittag an der frischen Luft bei sehr guter Unterhaltung.

„Wir bieten neben den jahreszeitlich bedingten Festen immer wieder solche Nachmittage für unsere Bewohner an“, äußert sich die Betreuungsleiterin Margot Wolfbeiss. „Dadurch wollen wir soziale Isolation von Heimbewohnern vermeiden. Diese Aktionen sollen auch der Kommunikation untereinander dienen“, so Wolfbeiss weiter. Alte Kontakte sollen durch besondere Aktionen vermehrt aufgefrischt werden und neue entstehen. sus