Lauda / Königshofen

Volksbank Viktorija Schellhorn-Ostapenko stellt ihre Werke aus

Bilder in frappierenden Farben

Archivartikel

Lauda.Eine neue Ausstellung schmückt für die nächsten Wochen die Räume der Volksbankfiliale Lauda, wo Viktorija Schelhorn-Ostapenko aus Bad Mergentheim eine Auswahl ihrer Werke präsentiert.

Die in der Ukraine geborene Künstlerin, Mitglied im Kunstkreis Lauda-Königshofen, lebt seit 2003 mit ihrer Familie in der Kurstadt, wo sie auch ihr Wissen und ihre Begeisterung für die Kunst in Mal- und Zeichenkursen weitervermittelt.

In seiner Vorstellung der Künstlerin verwies Kunstkreis-Vorsitzender Norbert Gleich auf ihre malerische Präzision, den Mut und Enthusiasmus, der hinter jedem Bild zu spüren ist, und erläuterte einige der wunderschönen Bilder. „Verschwundene Kunden“ (ein „Bonmot“ von Filialleiter Markus Stolzenberger) erlebe man derzeit gelegentlich hier in der Volksbank-Filiale, doch weit seien diese Kunden nicht; in der aktuellen „Bildergalerie“ finde man sie schnell wieder.

Eine tolle Bereicherung nennt Stolzenberger mit Fug und Recht in Anwesenheit von Privatkundenbetreuer Georg Volkert und Regionalmarktleiter Achim Hoos die Ausstellung außergewöhnlicher Werke, geschaffen von einer außergewöhnlichen Künstlerin.

Es sind Bilder in frappierenden Farben, darunter „Die Sirene“, ein Bild aus der griechischen Mythologie, und ein romantisches Selbstportrait inmitten bunter Kugeln – oder sind es vielleicht Seifenblasen, die ihre Träume symbolisieren? Glück und Reichtum – so jedenfalls sieht es eine asiatische Weisheit – holt die Malerin mit einem Bild zarter bunter Fische ins Haus.

Symbolik spielt in ihrer Malerei eine große Rolle, sei es im Bild „Gut behütet“, gemalt für eine Themenausstellung des Kunstkreises, oder das Bild mit dem Namen „Muse“, in dem sie mit Verfremdung von Geige und Bogen eine neue Muse in der Vereinigung von Musik und Malerei kreierte.

Mit ausgefallenem Symbolcharakter überrascht das Bild „Titanic“ – eine versinkende, sich im Wasser auflösende Rose. Und auch das Symbol der Kunstkreis-Galerie darf hier keinesfalls fehlen – das meisterhaft dargestellte Auge.

Die Ausstellung, für die man sich Zeit nehmen sollte, kann jeweils zu den Öffnungszeiten der Laudaer Volksbank-Filiale bewundert werden. irg