Lauda / Königshofen

Leserbrief „Fahrrad-Denkmal“ wurde Opfer brachialer Gewalt

Blinde Zerstörungswut

Archivartikel

Das erste Wochenende der Königshöfer Messe ist vorüber - und der übermäßige Alkoholkonsum hat seine Spuren hinterlassen. So wurde am Wochenende das „Fahrrad-Denkmal“, welches Auszubildende der Firma Lauda gebaut und am Radweg aufgestellt haben, komplett zerstört. Dabei wurde mit brachialer Gewalt vorgegangen.

Das eingeschweißte Vorderrad wurde herausgerissen und die aus Edelstahlrohr

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1205 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00