Lauda / Königshofen

In der „Alten Füllerei“

Braugerstenschau am 2. Februar

Distelhausen.Die traditionelle Braugerstenschau des Main-Tauber-Kreises findet am Freitag, 2. Februar, ab 13 Uhr in der „Alten Füllerei“ in Distelhausen statt. Zahlreiche Landwirte aus dem Landkreis haben Braugerstenproben aus der Ernte 2017 zur Bewertung eingereicht.

Während der Veranstaltung sind sämtliche Proben zur Besichtigung ausgestellt. Eine Kommission aus Vertretern der Landwirtschaft, des Brauereigewerbes, des Handels und der Landwirtschaftsverwaltung hat die Proben im Vorfeld der Schau bewertet und die Gersten mit den besten Qualitätsmerkmalen ausgewählt.

Die Preisträger werden bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Die angeschlossene Fachtagung stellt in diesem Jahr die Pflanzenzüchtung in den Mittelpunkt. Dr. Klaus Oldach (KWS Lochow GmbH) beleuchtet, welche Vor- und Nachteile moderne Züchtungsverfahren wie CRISPR/CAS neben traditionellen Züchtungsverfahren aufweisen.

Thomas Würfel vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) beschreibt den Weg von der Züchterneuentwicklung bis zur Sortenempfehlung. Dr. Wilfried Wägner (ZG Raiffeisen eG) erläutert, welche Aufgaben Vermehrer und Vermehrungsorganisations-Firmen bewältigen müssen, bis hochwertiges zertifiziertes Saatgut an die landwirtschaftlichen Betriebe ausgeliefert werden kann.

Roland Andre (Distelhäuser Brauerei) befasst sich mit den Besonderheiten der Ernte 2017 im Hinblick auf den Verarbeitungsprozess in Mälzerei und Brauerei, und Uwe Hennemann (ZG Raiffeisen eG) wagt einen Blick in die Glaskugel des Getreidemarkt im Jahr 2018. lra