Lauda / Königshofen

Genuss Erster Wein- und Naturerlebnistag am Altenberg

Buntes Programm sorgt für Kurzweil

Archivartikel

Lauda/Oberlauda.„Wein in der Natur erleben, wo er wächst“, lautet das Motto beim ersten Wein- und Naturerlebnistag am Altenberg zwischen Lauda und Oberlauda am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt),von 10.30 Uhr bis etwa 18 Uhr.

Die Besonderheiten an Pflanzen und Tieren des Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebietes am Altenberg werden bei zwei kostenlosen Führungen (um 13 Uhr und um 15.30 Uhr) durch die Nabu-Gruppe aus Lauda sowie Weingästeführer aufgezeigt.

Mit der rollenden Waldschule der Kreisjägervereinigung Tauberbischofsheim ist viel Interessantes über den Lebensraum Wald zu erfahren.

Führungen

Zudem können die Besucher auf dem rund 2,5 Kilometer langen Rundweg die reich strukturierten Biotope und Weinrebenflächen auch auf eigene Faust erkunden. Start- und Zielort der Führungen sowie des Rundwegs ist jeweils der „Johannisfeuerplatz“ am Oberen Weinbergweg auf der Gemarkung Oberlauda.

Bewirtung

Auf diesem Hauptplatz sorgt eine Bewirtung durch den Ratskeller Lauda mit kleinen Spezialitäten und Getränken für einige kulinarische Genüsse.

Ebenfalls an diesem Hauptplatz als auch zusätzlich an zwei Stationen auf dem Rundweg bietet das Weingut Johann August Sack aus Lauda verschiedene ausgewählte Weinspezialitäten wie etwa Tauberschwarz an.

Parkmöglichkeiten

Der Start- und Zielpunkt ist ab dem Sportplatz in Oberlauda ausgeschildert. Kostenfreie Parkmöglichkeiten bestehen in begrenzter Zahl neben dem Hauptplatz und ansonsten entlang der Zufahrtsstraße „Steinklinge“. pdw