Lauda / Königshofen

Tennis Spielgemeinschaft des TC Lauda/TSV Tauberbischofsheim macht mit Sieg im letzten Spiel in der 1. Bezirksliga alles klar

Damen 60 holen sich die Meisterschaft

Lauda.Mit zwar zittrigen Beinen, doch kühlem Kopf und starkem Willen – so krönten die Damen 60 der Spielgemeinschaft TC RW Lauda/TC im TSV Tauberbischofsheim ihre tolle Saison mit der Meisterschaft in der 1. Bezirksliga, der höchsten Spielklasse des Bezirkes.

Laudas Damen hatten sich während der Medenrunde durch einen 6:0-Kantersieg gegen die TSG Germania Dossenheim und einem 3:3-Remis beim TC Weinheim 1902 in eine aussichtsreiche Tabellenposition gespielt.

Voraussetzung für den Titel war, da Mitkonkurrent Weinheim patzte, nur noch ein Erfolg, allerdings gegen den Vorjahresmeister TC Hockenheim/TV Reilingen.

Hiltrud Schnaith ließ im Spitzeneinzel mit 6:2, 6:4 nichts anbrennen und auch Doris Engert beherrschte ihre Kontrahentin klar bei ihrem 6:2, 6:1.

An Punkt vier hatte Hilde Rückert mit 3:6, 4:6 sowohl mit der Gegnerin als auch mit dem Wind zu kämpfen, doch Helga Dörr sorgte nach beherztem Kampf mit ihrem 6:1, 4:6, 10:5 für den vorentscheidenden dritten Punkt.

Noch durfte der Sekt nur kalt gestellt werden, noch musste ein „Pünktchen“ aus den Doppeln her. Mit Bärbel Theiler/Monika Steib wurde im Zweier-Doppel die ganze Erfahrung in die Waagschale geworfen, was sich mit einem knappen 4:6, 6:4, 10:4 schließlich auszahlte.

Und als auch noch H. Schnaith/H. Dörr das Einserdoppel mit zweimal 7:6 für sich entschieden, war der 5:1-Sieg perfekt. Hoki