Lauda / Königshofen

Der Gooden im Lichterglanz Königshöfer Vereine ließen historische Kulisse erstrahlen

Der Nikolaus verteilte schöne Geschenke

Königshofen.Bereits zum zwölften Mal erstrahlte der Gooden in Königshofen am Samstag im Lichterglanz. Auch in diesem Jahr hatten sich wieder zahlreiche Königshöfer Vereine zusammengetan, um am ersten Adventswochenende einen kleinen Weihnachtsmarkt am Fuße des Gooden und des Weihnachtsbaumes auf die Beine zu stellen.

Bereits am Nachmittag öffnete die KJG Königshofen im Nebengebäude des Gooden die Weihnachtsbäckerei. Gemeinsam mit den KJG-Bäckerinnen zauberten die kleinen Gäste leckere Weihnachtsplätzchen. Nach dem feierlichen Einschalten der Beleuchtung eröffneten die Schüler der Turmbergschule das Bühnenprogramm mit Weihnachtsliedern und Gedichten. Einen musikalischen Höhepunkt setzte die Musik AG der Josef-Schmitt-Realschule aus Lauda. Mit Saxofon, Klarinette und Trompete stimmten sie weihnachtliche Klänge an.

Der heiß ersehnte Besuch vom Nikolaus war für viele der Höhepunkt des Abends – besonders natürlich für die Kinder. Mit lautem Glockengeläut kündigten sich der Bischof von Myra und sein Helfer Knecht Ruprecht an und stolzierten durch die große Besucherschar. Zur Freude der kleinen Gäste hatte der Nikolaus auch einen prall gefüllten Geschenkesack mitgebracht.

Den Inhalt mussten sich die kleinen Gäste aber erst einmal verdienen.

Mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten überzeugten sie den Nikolaus und Knecht Ruprecht jedoch schnell. Die verteilten die Geschenktütchen an alle Kinder und sorgten so für strahlende Gesichter.

Zum krönenden Abschluss spielten die Turmbläser aus dem Gooden. Die Trompeter begeisterten die Besucher mit ihrem musikalischen Können und sorgten für stimmungsvolle Minuten. Wem es draußen zu kalt wurde, der konnte den historischen Gooden auch von innen besichtigen und sich dort aufwärmen.

An der „Mini-Bude“ boten die Ministranten der katholischen Kirche Sankt Mauritius selbstgebastelte Weihnachtsdekoration an. Und natürlich durften sich die Besucher auch über allerlei kulinarische Köstlichkeiten freuen. jer