Lauda / Königshofen

Weinhof Ruthardt – Die Kleinkunstbühne Erstes Open-Air-Kabarett-Wochenende

Der Not-Aus-Knopf im Alltag

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Das erste Open-Air-Kabarett-Wochenende im Weinhof Ruthardt in Lauda startet am Freitag, 28. Juni. Der Abend mit „Horst Fyrguth und Freunde“ am Freitag ist schon ausverkauft. Karten gibt es noch für Samstag, 29. Juni, wenn der Mannheimer Kabarettist Frederic Hormuth klarstellt: „Bullshit ist kein Dünger“.

Trump twittert, Gauland giftet und Naidoo nölt und Heidi Klum hat leider kein Foto für dich. Überall wird so viel Mist – neudeutsch „Bullshit“ – geredet. Und aus diesem Bullshit erwächst nichts Produktives, er macht nur alles platt und stinkt.

Hormuth findet den Bullshit überall. Bei der Bundeswehr, im Krankenhaus, im Fußball, auf dem Arbeitsmarkt, im Kabarett und zu Hause. Am Freitag gibt er in Lauda die maximal pointierte Antwort auf Fragen wie: Was ist Bullshit? Wo kriege ich ihn? Und wie werde ich ihn wieder los? Was halten die Außerirdischen davon? Und die Russen, der Islamist oder Horst Seehofer? Und vor allem natürlich auch: Kann man Bullshit als Schlager recyclen? Wenn Frederic Hormuth die Bühne betritt, hält er mit seinem leuchtend roten Not-Aus-Taster die Maschinerie des hochtourigen Alltags an. Um zu schauen, was passiert ist und wen es wie erwischt hat. Um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit lindernden, hochdosierten Gags und Songs.

Hormuth stoppt das bekloppte Getriebe der Welt und beginnt mit seinen satirischen Wartungsarbeiten. Nach zwei Stunden hat das Publikum so viel gelacht und gedacht, dass es wieder fit ist für den Wahnsinn außerhalb der Bühne. Nach dem ersten Kabarett-Wochenende finden im Weinhof folgende Abende statt: am Freitag, 26. Juli, Mäc Härder mit „Wir haben nicht gegoogelt – wir haben überlegt!“, am Samstag, 27. Juli, Philipp Weber mit „Weber No. 5 - Ich liebe ihn“, am Freitag, 30. August, Uli Masuth mit „Mein Leben als Ich“ und am Samstag, 31. August, Carsten Höfer mit „Ehe-Män – Superhelden für den Hausgebrauch.

Die Veranstaltungen im Weinhof Ruthardt finden im Freien statt, Bühne und Zuschauerraum sind gegen Regen geschützt. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Einlass ist an den Abenden jeweils um 18.30 Uhr, Vorstellungsbeginn um 19.30 Uhr.