Lauda / Königshofen

Rettungskräfte Bei der Jahreshauptversammlung zogen die Mitglieder eine positive Bilanz / Hoher Ausbildungsstand / Neuwahlen

DLRG blickt auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück

Archivartikel

Königshofen.Die DLRG Königshofen blickte in ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück. Die Neuwahlen des Vorstands ergaben in der Führung keine wesentlichen Änderungen.

Der Vorsitzende Jürgen Englert hieß besonders den Vertreter des DLRG Bezirkes Frankenland Uwe Spielvogel (Stellvertretender Bezirksleiter) willkommen.

Zu Beginn gedachten die Mitglieder der verstorbenen Kameraden. Die Berichte der Fachressorteiter wurden eröffnet mit dem Bericht des Jugendleiter Marco Strecker. Er stellte die im vergangenen Jahr durchgeführten Veranstaltungen der DLRG Jugend vor und auch, an welchen internen Veranstaltungen sich diese beteiligte.

So wurde die Garderobe an der Prunksitzung organisiert. Am Ostermontag fand wieder die Ostereiersuche für Kinder in Königshofen statt. Im Sommer wurde anlässlich des Films Baywatch eine Materialausstellung in Bad Mergentheim durch die Jugend durchgeführt und die Jugendlichen besuchten auf Einladung des Kinobetreibers die Eröffnungsveranstaltung kostenfrei. Ebenso wurde ein Raftingausflug nach Österreich durchgeführt.

Wesentlich ist auch die Beteiligung der Jugendlichen am Parkplatzdienst anlässlich der Königshöfer Messe, welche mit der Narrengesellschaft und Jugendfeuerwehr gemeinsam durchgeführt werden. An dem Fest Gooden im Lichterglanz wurde wieder selbstständig ein Verkaufsstand für Waffeln und Kinderpunsch organisiert.

Da die Jugendlichen sich auch bei allen anderen Aktivitäten des Vereins stark einbringen, bilden sie eine starke Basis für die Vereinsarbeit der DLRG Königshofen.

Der Leiter Ausbildung, Siegfried Kroupa, berichtete von den vielfältigen Ausbildungsaktivitäten. Während der Hallenbadsaison nehmen montags und mittwochs an den Ausbildungsstunden der DLRG Königshofen rund 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teil. Hierbei wird über das Eltern-Kind-Schwimmen für die Kleinkinder, über Anfängerschwimmausbildung bis hin zu den Rettungsschwimmern alle Ausbildungsstufen durchlaufen. Die 25 Ausbilder leisten hierbei über das Jahr sehr viele Trainings- und Ausbildungsstunden ab. Mit den abgenommen Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen wurden den Teilnehmern auch die jeweiligen Erfolge der Ausbildung nach den jeweiligen Prüfungen bescheinigt. Insgesamt wurden mehr als 200 Scheine und Nachweise durch die Gruppe ausgestellt.

Erste-Hilfe-Lehrgänge

Darüber hinaus führte die Gruppe diverse Kurse im Bereich Erste-Hilfe durch, so ist die DLRG Königshofen die einzige Gruppe im DLRG Bezirk, welche bei den Berufsgenossenschaften für Erste-Hilfe Lehrgänge in Betrieben zugelassen ist.

Die angebotenen Kurse zur Aquafitness erfreuten sich großer Beliebtheit und die DLRG Königshofen hat hierbei im vergangenen Jahr wieder die Rezertifizierung zum Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ erfolgreich durchlaufen. Die Kurse der DLRG werden für die Teilnehmer von ihrer Krankenkasse als Präventionskurs großteils bezuschusst.

Einsatzleiter Jan Hemmrich berichtete für den Einsatzbereich über den aktuellen Personal- und Ausbildungsstand des Einsatztrupps und die Aktivitäten im vergangenen Jahr. So waren mehrere Einsätze zu verzeichnen, unter anderem bei Personensuchen am Wasser. Desweiteren stellte die Gruppe die Führungsgruppe im Rahmen Katastrophenschutzübung des Bezirkes Frankenland.

Im Sommer lag der Schwerpunkt auf der Badewache im Freibad Lauda, die hier geleisteten Wachstunden unterstützen in der Sommerzeit das Bäderteam der Stadt. Hierbei waren keine größere Vorfälle zu verzeichnen, sondern nur kleinere Verletzungen, bei welchen Erste Hilfe zu leisten war. Die Zahl der Wachstunden waren für einen normalen mitteleuropäischen Sommer im üblichen Rahmen. Die Wachsaison wurde diesmal wegen der späten Saisonstarts des Freibades sehr spät begonnen.

Weiterhin wurden verschiedene sanitätstechnische Aufsichten bei Veranstaltungen in Lauda-Königshofen durchgeführt. Im vergangenen Jahr absolvierten mehrere Mitglieder die Ausbildung zum Strömungsretter der DLRG.

Die Kassiererin Carmen Mohr berichtete, dass das vergangene Jahr mit einem sehr guten finanziellen Abschluss durchlaufen wurde. So wurden zwar wieder sehr hohe Ausgaben in den verschiedensten Fachressorts getätigt, welche nur durch die aktive Unterstützung der Mitglieder erfolgen konnten.

Doch auch die Einnahmenseite stieg erfreulicher Weise weiter an. Dies ist auf die vielfältige Arbeit in den verschiedensten Bereichen zurückzuführen.

Die Finanzsituation der DLRG ist auch weiterhin sehr leistungsfähig und stabil. Sie erläuterte auch die wesentlichen Ausgaben, welche insbesondere im Bereich Einsatz getätigt wurden und welche auch nur durch zahlreich Spenden zu leisten waren. Der anschließende Kassenprüfbericht von Alois Hofmann und Werner Meier bestätigte Carmen Mohr eine hervorragend geführt Kasse. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Zum Abschluss der Berichte erläuterte der Vorsitzende Jürgen Englert weitere wichtige Punkte aus dem vergangenen Jahr, welche neben dem Regelprogramm noch durchgeführt wurden. Mit Bildern ging er auf diese Aktivitäten ein.

Bei dem Präventionsprojekt „DLRG im Kindergarten“ mit Unterstützung von Nivea geht es der DLRG im wesentlichen darum, Kindergartenkindern spielerisch die Gefahren am und im Wasser sowie am und auf dem Eis näher zu bringen,. Diese Veranstaltungen finden im Sommer und im Winter in den Kindergärten im Stadtgebiet statt. Hier ist die DLRG Königshofen sehr aktiv und in der Wertung der DLRG bundesweit unter den vorderen Plätzen.

Im Sommer wurde mit dem Schwimmbadförderverein im Freibad Lauda ein Familientag organisiert, hierbei wurden Teile des Programms und die Aufsicht an diesem Tag von der DLRG übernommen. Weiterhin organisierte die DLRG Königshofen, wie seit vielen Jahrzehnten, den traditionellen Martinsumzug in Königshofen.

So wurde auch ein Radiointerview zum Thema Strömungsrettung mit dem SWR 4 geführt. Hierbei wurden zwei Strömungsretter der DLRG Königshofen und der Vorsitzende zu diesem Thema interviewt.

Zum Jahresende wurde wieder sehr erfolgreich zum elften Mal das Fest „Gooden im Lichterglanz“ vor dem Adventsbeginn durchgeführt. Hierbei ist die DLRG der Organisator und mehrere Königshöfer Vereine und Schulen beteiligen sich hierbei mit Beiträgen und Ständen.

Kurz vor Jahresende führte die Gruppe noch ihren Jahresausflug auf den Weihnachtsmarkt nach Michelstadt durch. Der Vorsitzende würdigte zum Abschluss alle Mitglieder, den Vorstand und die Gönner für die Unterstützung der vergangenen drei Jahre.

Vorstand entlastet

Im Anschluss stellte der stellvertretende Bezirksleiter Uwe Spielvogel den Antrag zur Entlastung des Vorstands, welche von den Mitgliedern einstimmig erteilt wurde. Er überbrachte die Grüße des DLRG Bezirkes Frankenland und würdigte die Gruppe für die geleistete Arbeit, sowie die Unterstützung bei Lehrgängen und Veranstaltungen. Anschließend übernahm er die Wahlleitung der Neuwahl. Wiedergewählt wurden als Vorsitzender Jürgen Englert, sowie drei Stellvertretende Vorsitzende. Hier wurden gewählt, Dieter Mohr, Armin Mühlbach und Sina Pfneissl.

Weiter wurde gewählt als Leiter Einsatz Jan Hemmrich, Leiter Ausbildung Siegfried Kroupa, Kassiererin Carmen Mohr, Stellvertreterin Karin Göbel, Schriftführerin Mareike Wagner, Tauchwart Manuel Faulhaber, Leiter Information und Kommunikation (Funkwesen) Felix Kuhn, Gerätewart Jürgen Kleofass, Küchen- und Festwart Thomas Kaspar, Beisitzer Timo Ballweg, Kerstin Hofmann und Walter Hoferichter.

Die bereits durch die Jugend selbstständig gewählten Jugendleiter Marius Raupach und Marco Strecker wurden durch die Versammlung bestätigt.

Als Kassenprüfer wurden wieder Alois Hofmann und Werner Meyer gewählt. Im Anschluss würdigte Jürgen Englert das Vertrauen im Namen des Vorstands und leitete zu den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft über.

Abschließend wurden für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt: Lisa-Marie Baumann, Cara Englert, Antje Mies, Anneke Mies und Jasmin Wildner,. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Jürgen Kleofaß und Jürgen Englert, für 50-jährige Mitgliedschaft Rita Hofmann und für 60 Jahre Treue Helmut Epp. Alle Geehrten erhielten entsprechende Urkunden und das Ehrenabzeichen der DLRG, sowie ein Präsent der DLRG-Ortsgruppe Königshofen. dlrg