Lauda / Königshofen

Tennis Gerlachsheimer Teams in Aktion

Durchwachsenen Start hingelegt

Archivartikel

Gerlachsheim.Zu ihrem ersten Spiel musste die neu gemeldete 4er- Mannschaft der TSG TC Gerlachsheim/TC Königheim beim TC Bödigheim 1 antreten. Etwas unglücklich unterlag man mit 2:4. Den Spieß drehte man beim TC Großrinderfeld 1 um und siegte mit 4:2.

Bein ersten Heimspiel empfing man den TC RW 1925 Walldürn 1. Überzeugend siegten Antonia Barukcic 6:2 und 6:1, Nadine Hammerich 6:0 und 6:1 und Maren Rösslein mit 6:2 und 6:0. Das vierte Einzel ging kampflos an die Einheimischen, da die Walldürner nur mit drei Damen angereist waren. So stand es nach den Einzeln 4:0. Das Einserdoppel mit Barukcic/Henning ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen mit 6:0 und 6:1. Das Zweierdoppel ging wieder kampflos an die TSG. So landete man einen klaren 6:0-Erfolg.

Die Herren der TSG TC Gerlachsheim/SV DJK 1930 Unterbalbach spielen in der 1. Bezirksklasse. Dass dort ein anderer Wind weht, bekamen sie schon im ersten Spiel zu spüren. Den einzigen Punkt erspielte sich Patrick Leber mit 7:6 und 6:2, in den restlichen Spielen war nichts zu holen und so lautete das Endergebnis 8:1 für den TC RG Sulzbach 1.

Beim ersten Heimspiel, das auf der Anlage in Unterbalbach ausgetragen wurde, musste man gegen die Truppe des TC Ladenburg 1 antreten. Patrick Leber gewann das Spitzeneinzel 6:1 und 6:1. Christian Moll unterlag mit 3:6 und 1:6 und Philipp Bartel mit 1:6 und 4:6. Markus Wörner unterlag im ersten Satz glatt mit 0:6, drehte die Partie und gewann den zweiten Satz mit 6:1. Im Matchtiebreak unterlag er dann mit 5:10. Daniel Dörr verlor sein Match mit 3:6 und 4:6.

Das sechste Spiel ging kampflos an die TSG, da der Gegner mit nur fünf Spielen angetreten war. Im Doppel unterlagen Leber/Barthel mit 6:7 und 3:6 und Wörner/Dörr mit 3:6 und 2:6. Das Dreiedoppel ging wieder kampflos an die TSG. Somit musste man sich mit 3:6 geschlagen geben. Auch am dritten Spieltag war für die TSG Gerlachsheim/Unterbalbach beim TC Götzingen1 nichts zu holen und man unterlag 1:8. Den einzigen Punkt ergatterten Patrick Leber mit 6:4, 1:6 und 5:10. hoku