Lauda / Königshofen

Tennis Herren 50 aus der Eisenbahnerstadt setzten Erfolgsserie fort / Damen 40 siegen zum Saisonauftakt

Erneute Niederlage für Laudas „Erste“ in der 2. Bezirksliga

Lauda.Laudas neu gegründete Damen 40-Mannschaft trat zu ihrem Auftakt in die Tennisrunde bei der Spielgemeinschaft TV Ladenburg/TC Edingen an. In den Einzeln fuhren Heike Naber (6:2, 6:1), Danuta Krawietz (6:2, 6:3) und Andrea Wobser-Krohmer (6:2, 6:1) klare Zweisatzsiege ein und stellten die Weichen bereits auf Sieg. Lediglich Carmen Bier musste sich zweimal im Tie-Break knapp geschlagen geben. In den Doppeln ließen die Damen nichts mehr anbrennen: H. Naber/D. Krawietz (7:5, 6:0) und C. Bier/A. Wobser (6:2, 6:0) machten den 5:1-Auswärtsieg perfekt. Die Mannschaft rangiert in der 1. Kreisliga auf dem zweiten Tabellenrang und trifft am Samstag zuhause auf den TC Bödigheim.

Die Herren 50 in ihrer Spielgemeinschaft mit dem TC Beckstein setzten ihre Siegesserie durch ein knappes 5:4 beim TC Eppingen fort. Andreas Konrad hatte mit 6:2, 6:1 seinen Gegner jederzeit im Griff, mehr Mühe hatte Bernhard Naumann bei seinem 7:5, 6:4 und Capo Väth traf auf einen stark aufspielenden Kontrahenten und unterlag mit 0:6, 2:6 deutlich. In der zweiten Runde war auf Hans Pieper (6:2, 6:1) wie immer Verlass und auch Holger Kindermann punktete im Spitzeneinzel mit 6:1, 6:4. Bei einer weiteren Niederlage von Gerald Mayer (0:6, 2:6) ging man mit einem beruhigenden 4:2-Vorsprung aus den Einzeln.

Dass es noch mal eng wurde, lag an der klaren Niederlage von B. Nauman/A. Konrad im Dreier-Doppel (2:6, 2:6) und dem äußerst unglücklichen Ausgang des Einser-Doppels. C. Väth/G. Mayer vergaben einen Matchball und mussten sich mit 6:4, 1:6, 9:11 geschlagen geben. Mit H. Kindermann/H. Pieper musste es das Zweier-Doppel richten.

Der sechste Matchball saß dann und mit 6:0, 7:6 wurde der siegbringende fünfte Punkt ergattert. Die Jungsenioren liegen nun mit drei Siegen verlustpunktfrei auf dem zweiten Tabellenrang der 2. Bezirksliga und empfangen am Samstag auf heimischem Gelände Tabellenführer TC GWR Mosbach zum Spitzenspiel.

Laudas erster Herrenmannschaft scheinen in der 2. Bezirksliga so langsam die Felle davon zu schwimmen. Die Aufstellung war gespickt mit den spielfreien Herren 30, so wollte man beim TC RG Sulzbach etwas ausrichten, doch für V. Bier (2:6, 0:6) Timo Schneider (4:6, 1:6) und A. Zentgraf (2:6, 3:6) setzte es klare Zweisatzniederlagen. Spielentscheidend waren jedoch zwei andere Matches: Die knappe Niederlage von Roger Hamann (6:7, 4:6) und der äußerst unglückliche Spielverlauf von Philipp Konrad, der nach beherztem Kampf mit 6:2, 1:6, 9:11 das Nachsehen hatte. So blieb es nur Mike Steib vorbehalten, mit 6:0, 6:1 im Spitzeneinzel und an der Seite von R. Hamann mit 6:1, 6:2 im Einserdoppel die Punkte für die Taubertäler zu holen.

Nach dieser 2:7-Niederlage behält die Mannschaft noch sieglos die rote Laterne in der Tabelle und muss am Sonntag zum Tabellenführer TSG Germania Dossenheim – ein schwerer Gang an die Bergstraße.

Die Midcourt U 9 (Alin Scheuermann, Franz Ernst, Maximilian Huber und Clemens Bier) durfte zum renommierten TC Walldorf Astoria reisen und ihre Saison in der 1. Bezirksliga eröffnen. Die deutliche Niederlage ist für die jüngsten Talente im Verein kein Beinbruch, beim nächsten Spiel kann man es besser machen. Mit GW Mannheim kommt bereits am Sonntag ein weiterer der großen Clubs des Bezirks nach Lauda.

Die Midcourt-Mannschaft U 10 beendete ihr Heimspiel gegen den TC Tauberbischofsheim mit einem 16:16-Remis und führt weiterhin die Tabelle in der 2. Bezirksliga an. Für Laudas spielten und kämpften Janne Siegismund, Laurin Kirchgeßner, Ben Fischer und Hannah Bier. hoki