Lauda / Königshofen

Bildungsmesse

Firmen stellen sich Auszubildenden vor

Archivartikel

Lauda.Die 14. Bildungsmesse für den Main-Tauber-Kreis findet am Freitag, 8. Juni, und am Samstag, 9. Juni, in der Stadthalle in Lauda statt. Schülern aus dem Main-Tauber- Kreis bietet die Veranstaltung ein großes Angebot zur Berufsorientierung. Das unterstreicht auch der erneute Rekord von über 95 Ausstellern.

Unterschiedliche Branchen

Wie es in der Ankündigung der Verantwortlichen heißt, zeigen die zahlreichen Betriebe aus den unterschiedlichsten Branchen ihre Ausbildungsangebote. Es werden Berufe aus Industrie, Handel, Dienstleistung und dem Handwerk, aber auch aus dem Gesundheits- und Pflegebereich vorgestellt.

Dietmar Niedziella, Leiter Berufsbildung der IHK ist überzeugt, dass die Bildungsmesse für die Betriebe der Region ein wichtiger erster Kontaktpunkt zu künftigen Auszubildenden ist. Dabei erhalte ein Unternehmen einen ersten Eindruck von potenziellen Azubis. Die Schüler wiederum können sich direkt vor Ort einen Überblick über unterschiedliche Ausbildungsberufe verschaffen und Ausbilder sowie Azubis der Firmen direkt ansprechen.

So wird auf der Bildungsmesse viel geboten, um die Berufswahl leichter zu gestalten. Für Lauda-Königshofens Bürgermeister Thomas Maertens, Bürgermeister ist die Bildungsmesse ein Muss für alle, die sich beruflich informieren möchten. Denn hier könne man in spannende Berufe kennenlernen sowie in die Welt der Ausbildung und des dualen Studiums eintauchen.

Vorträge

Die Berater der IHK, Handwerkskammer und Agentur für Arbeit sind ebenfalls auf der Messe und stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung. Über zehn Vorträge an den zwei Tagen sowie eine Last-Minute-Börse am Samstag ergänzen das Angebot.