Lauda / Königshofen

WeinLese Musik und Grillen über Rebenholz

Fränkische Probleme

Archivartikel

Gerlachsheim.„Die drei Franken“: Wie der Name vermuten lässt, sind das drei Musiker aus dem Fränkischen. „Die Drei Franken mit dem Kontrabass“ sind Kit Kiesel, Jag Zezula und Ralph Stövesandt. Bei einer Band aus lauter Männern ist die Themenauswahl begrenzt. Nachdem sie mehrere Lieder über Wein und Frauen hatten, mussten sie sich quasi ihren Problemen zuwenden.

Dadurch entstanden besondere Highlights. Das sind Stücke mit kabarettistischen Einlagen, bei denen sie auf Unterfränkisch Alltagsthemen mit einem Augenzwinkern auf die Schippe nehmen. Sie haben sichtlich Spaß an dem, was sie tun und reißen Zuhörer jeder Altersgruppe mit.

Unplugged ziehen die drei Musiker aus dem Raum Würzburg mit Saxophon, Kontrabass und akustischer Gitarre durchs Publikum und geben Franken-Rap und Hip-Hop zum Besten. Dinner-Jazz, Evergreens, Rock´n Roll, Bekanntes aus Rock und Pop, auch mal einen Schlager präsentieren sie mit Power und Nähe zum Publikum. Sie legen großen Wert auf mehrstimmigen Gesang. Und spielen mit wechselnden Instrumenten damit die Musik möglichst viele Klangfarben entfaltet.

Ein weiteres Highlight des Abends wird das Grillen über Rebenholz. Das ist eine traditionelle Art zu Grillen, in vielen Weinbauregionen. Am RebenGlut-Grill stehen Anette und Carl Baier ab 18 Uhr und schmoren vegetarisches Wurst und Fleisch.

Am Samstag, 12. Mai, beginnt die Musik ab 19.30 beginnt im WeinCafé WeinLese Gerlachsheim, Lindenstraße 28. Es wird Eintritt erhoben. Eine Reservierung ist erwünscht unter 0 93 43 / 72 53 oder Karten@weinlese.net.