Lauda / Königshofen

Sternsingeraktion in Lauda 25 Kinder und Jugendliche zogen durch die Straßen der Stadt

Für Hilfsprojekte in aller Welt

Recht erfolgreich waren wieder die Sternsinger in der Eisenbahnerstadt Lauda. Sie sammelten bei der jetzigen Aktion 6537,12 Euro für bedürftige Kinder in der ganzen Welt.

Lauda. Bei drei Vorbereitungstreffen hatten die Sternsinger vieles über die Aktion, das Beispielland Peru und Kinder mit Behinderung erfahren. Außerdem wurden Kronen gebastelt, Lieder und Texte geprobt, Gewänder ausgegeben. Nach der Aussendung im Johann-Bernhard-Mayer-Heim durch Pfarrer Ralph Walterspacher machten sich die 25 Sternsinger auf den Weg. Sie brachten den Segen zu den Menschen in die Häuser nach dem Motto „Segen bringen, Segen sein – wir gehören zusammen in Peru und weltweit“.

Der Gottesdienst am Dreikönigstag in der Laudaer Friedenskirche mit Pfarrer Sebastian Feuerstein und Diakon Willi Schnurr, dem katholischen und evangelischen Kirchenchor und Orchester, wurde von den Sternsingern mitgestaltet. Sie sammelten 6537,12 Euro für Hilfsprojekte in aller Welt.

Einen Teil der Süßigkeiten spendeten die Kinder im Übrigen an die Tafel in der Eisenbahnerstadt Lauda. Weitere Spenden können im Übrigen im Pfarrbüro abgegeben oder mit dem Vermerk „Sternsinger Lauda“ auf das Pfarramtskonto IBAN DE 06 6735 2565 0004 0009 49 bei der Sparkasse Tauberfranken überwiesen werden.