Lauda / Königshofen

Seelsorgeeinheit Am Samstag, 16. Juni, ist es wieder soweit

Fußwallfahrt nach Walldürn

Archivartikel

Lauda-Königshofen.Die katholische Seelsorgeeinheit Lauda-Königshofen veranstaltet am Samstag, 16. Juni, ihre Fußwallfahrt zum Heiligen Blut nach Walldürn. Das Leitwort der Wallfahrt lautet diesmal: „Suche Frieden und jage ihm nach“ (Psalm 34,15 b).

Die Pilgerzüge aus Lauda und aus Königshofen werden ihre bewährten Wege gehen und sich dann in Waldstetten vereinigen. Von dort aus geht es gemeinsam nach Walldürn mit einer Station am so genannten Mergentheimer Bildstock. Die beiden Pilgerzüge werden jeweils von den Pfarrern der Seelsorgeeinheit, Stefan Märkl und Ralph Walterspacher, begleitet.

Die Wallfahrer, die mit dem Pilgerzug Königshofen pilgern wollen, treffen sich bereits um 2.30 Uhr an der katholischen Kirche in Königshofen. Während einer Rast an der Waldhütte in Buch ist für Kaffee und Kuchen gesorgt, eine weitere kurze Pause wird in Waldstetten sein. Der Pilgerzug aus Lauda startet um 2.45 Uhr am Kiliansbrunnen neben der Stadtkirche. Dann geht es über Oberlauda und Heckfeld nach Erfeld, wo wieder gefrühstückt wird.

Der Pilgergottesdienst in Walldürn beginnt um 11 Uhr. Die Musikkapellen aus Messelhausen und Oberlauda werden den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Zu dieser Wallfahrt, die über eine Wegstrecke von 30 Kilometern führt, sind alle Interessierten aus nah und fern willkommen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Nähere Informationen gibt es bei Olaf Bamberger, Telefon 0172/7597145 für Königshofen und Richard Feuerstein, Telefon 09343/3812 für Lauda. Es besteht auch die Möglichkeit, mit dem Bus der Musikkapellen mitzufahren: Hinfahrt um 9.30 Uhr am Autohaus Fertig in Lauda, anschließend Zustiegsmöglichkeit Haltestelle Schule Oberlauda, Engel Oberlauda und Bushaltestelle Heckfeld. Rückfahrt um 14.30 Uhr ab Walldürn.

Anmeldung für die Busfahrt ist bei Berthold Renk, Telefon 09343/4469, möglich.