Lauda / Königshofen

Es geht voran Der neue Wasserhochbehälter auf dem Tauberberg liegt baulich im Zeitplan

Garant für sichere Versorgung

Lauda-Königshofen.Es geht voran: Der neue Hochbehälter auf dem Gerlachsheimer Tauberberg übernimmt in Zukunft eine zentrale Funktion der Wasserversorgung im gesamten Stadtgebiet. Die Vertreter des Gemeinderats und der Stadtverwaltung überzeugten sich nun vom aktuellen Baufortschritt.

Die Baumaßnahme, die im Januar begonnen wurde, soll im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Der Zentralhochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1800 Kubikmetern versorgt dann alle Stadtteile mit frischem Trinkwasser in weiterhin bester Qualität. Mittlerweile ist der Rohbau fast fertiggestellt, als Nächstes folgen die Installationsarbeiten im Inneren. Bereits jetzt verläuft die Verlegung der Wasserleitungen entlang der Bundesstraße 290 planmäßig.

Die umfangreiche Investition erweist sich als äußerst wertvoll für den Hochwasserschutz: Im Falle eines Unwetters können die umliegenden Städte und Gemeinden des Zweckverbands „Wasserversorgung Mittlere Tauber“ (WVMT) die vom Hochwasser betroffenen Stadtteile weiterhin mit Wasser versorgen. Das Land Baden-Württemberg bringt sich mit einer Fördersumme in Höhe von 1,4 Millionen Euro für den Bau des Hochbehälters ein. Damit wird eines der größten Baumaßnahmen in der Geschichte der Stadt Lauda-Königshofen realisiert. Beim Termin vor Ort zeigten sich Gemeinderatsvertreter und Mitarbeiter der Verwaltung gleichermaßen zufrieden mit dem Fortschritt. stv